Newsticker
Erstmals über 200.000 Neuinfektionen gemeldet – Inzidenz über 1000
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Mit Tempo 100 durch Augsburg: Autos nach Rennen beschlagnahmt

Augsburg
05.01.2022

Mit Tempo 100 durch Augsburg: Autos nach Rennen beschlagnahmt

Eine Polizeistreife wurde Augenzeuge eines illegalen Autorennens in der Augsburger Innenstadt.
Foto: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbolbild)

Zwei junge Autofahrer haben in der Augsburger Innenstadt ein Rennen gestartet und auf ein Tempo über 100 km/h beschleunigt. Die Polizei war zufällig in der Nähe.

Der Mittlere Graben, eine Straße in Augsburgs Innenstadt, wurde in der Nacht auf Mittwoch zu einem Schauplatz eines illegalen Autorennens. Die beiden Raser hatten dabei nicht die Polizeistreife im Blick, die dort auch gerade unterwegs war.

Illegales Rennen in Augsburg: Polizei stoppt die Autos

Es war gegen Mitternacht, als den Beamten die zwei Fahrzeuge am Mittleren Graben auffielen. Ein 20-jähriger BMW-Fahrer hupte an einer Ampel mehrmals. Offenbar forderte er einen 18-Jährigen mit seinem Mercedes zu einem Rennen auf. Als die Ampel auf Grün schaltete, beschleunigten beide Autos auf über 100 Stundenkilometer.

Die Einsatzkräfte nahmen sofort die Verfolgung beider Fahrzeuge auf. Sie stoppten die Autos und kontrollierten die Fahrer. Beide Autos wurden anschließend beschlagnahmt und der Führerschein des 20-Jährigen sichergestellt. Gegen beide Pkw-Fahrer wird nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt. (ina)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

07.01.2022

Was glauben diese Idioten eigentlich?
Wenn die sich den Schädel einschlagen ist das OK!
Aber nicht andere töten oder verletzen!
Führerscheinentzug auf Lebenszeit!

Permalink
06.01.2022

Führerschein definitv für immer ! weg

Permalink
06.01.2022

Raus mit den Assis. Gefährdung für Leib und Seele aller Bürger. Führrschein erstmal 5 Jahre entziehen und dann saftige MPU die sich gewaschen hat.

Permalink