Newsticker
Mindestens 18 Tote nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Naturforscher: Wie Laien in Schwaben der Wissenschaft helfen

Augsburg
22.05.2022

Naturforscher: Wie Laien in Schwaben der Wissenschaft helfen

Vereint beim Schutz der Natur: Michael Mährlein (Naturwissenschaftlicher Verein), Polarforscher Markus Rex, Katrin Habenicht (Naturwissenschaftlicher Verein) und Uniwissenschaftler Jens Soentgen (von links).
Foto: Klaus Rainer Krieger

Plus Der Naturwissenschaftliche Verein für Schwaben gilt als ein Erfolgsmodell für bürgerschaftliches Engagement. Er hält engen Kontakt zur Forschung.

Es soll professionelle Naturwissenschaftler geben, die Laien auf ihrem Terrain mit Argwohn betrachten. Jens Soentgen vom Wissenschaftszentrum Umwelt der Universität Augsburg gehört nicht dazu: Die Arbeit des modernen Wissenschaftlers sei getrieben von dem Zwang zu publizieren. Der Forscher von heute sei mehr und mehr Manager und Geschäftsmann. Gerade deshalb sei die Arbeit der Hobby-Forscher so wichtig, sagte er am Samstagabend beim Fest zum 175-jährigen Bestehen des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben im Goldenen Saal des Rathauses.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.