Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Newsticker
Zehntausende Russen sind nach Teilmobilmachung bereits aus dem Land geflohen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Raubüberfall an Tankstelle - Verdächtiger stellt sich

Augsburg
22.09.2022

Bewaffneter Raubüberfall an Tankstelle – Verdächtiger stellt sich der Polizei

Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen, der die Tankstelle in Augsburg überfallen haben soll.
Foto: Michael Hochgemuth

Ein bewaffneter Täter hat am Dienstag eine Tankstelle in Haunstetten überfallen und Bargeld gefordert. Anschließend floh er. Noch am Abend nimmt die Polizei einen Mann fest.

Am Tag danach herrscht in der OMV-Tankstelle in Haunstetten noch keine Normalität. Hier in der Landsberger Straße ging am Dienstag gegen 16 Uhr ein Mann in den Verkaufsbereich, er zückte eine Waffe. Kunden, so berichtet es ein Mitarbeiter unserer Redaktion, seien zu dem Zeitpunkt keine in der Tankstelle gewesen. Bedrohlich und gefährlich war die Situation dennoch. Der Täter soll eine Angestellte nach ersten Erkenntnissen der Polizei bedroht und Bargeld gefordert haben. Nachdem die Frau ihm Geld gegeben hatte, floh er mit dem Auto.

Im Mai 2022 wurde die Sparkasse im Augsburger Stadtteil Bärenkeller überfallen. Kurz darauf wurde ein Verdächtiger festgenommen. Er soll die Filiale schon einmal überfallen haben.
13 Bilder
Diese Überfälle beschäftigten den Großraum Augsburg
Foto: Polizei/Jan Kandzora

Der Täter hatte nach Angaben der Polizei einen Betrag im unteren vierstelligen Betrag erbeutet. Die Polizei startete eine Fahndung nach dem Mann, die mehrere Stunden andauerte. Man habe "mit zahlreichen Kräften" umgehend intensive Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und das Tatfahrzeug sowie die verwendete Tatwaffe im Umfeld auffinden können, heißt es von den Ermittlern. Am Abend war der Großeinsatz beendet – und zwar, weil sich der Tatverdächtige von sich aus bei der Polizei meldete und sich festnehmen ließ, ohne Widerstand zu leisten.

Am Mittwoch erwirkte die Staatsanwaltschaft gegen den Beschuldigten einen Haftbefehl. Es handelt sich bei ihm um einen 19-jährigen Mann aus dem Landkreis Augsburg, gegen den die Kriminalpolizei nun wegen schwerer räuberischer Erpressung ermittelt. Ins Gefängnis muss er derzeit nicht. Wie die Polizei berichtet, wurde der Haftbefehl gegen den 19-Jährigen vom zuständigen Ermittlungsrichter gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die weiteren Hintergründe der Tat und das Motiv des mutmaßlichen Täters sind noch nicht bekannt. Sie seien Bestandteil der Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei geführt werden, heißt es von der Polizei.

Überfall an Augsburger Tankstelle – mutmaßlicher Täter festgenommen

Eine scharfe Schusswaffe soll der 19-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen beim Überfall nicht dabei gehabt haben, sondern offenbar eine sogenannte Softair-Pistole. Bei Softair-Waffen handelt es sich um legale Pistolen oder Gewehre, die mit Gasdruck Plastikkugeln verschießen. Der Unterschied ist allerdings für Beobachter oft nicht zu erkennen, da diese echten Schusswaffen optisch enorm ähneln können. In der Vergangenheit gab es in Augsburg mehrere Raubüberfälle, bei denen Täter mit Softair-Waffen vorgingen, etwa 2016, als ein Mann den Geldboten einer Bäckerei vor der Augusta-Bank in der Schießgrabenstraße abfing, ihn mit einer Softair-Waffe bedrohte und auf diesem Wege die Wochenendeinnahmen der Bäckerei in Höhe von 70.000 Euro erbeutete.

Ein Mitarbeiter der Tankstelle sagt zum jetzigen Überfall, die Angestellte, die am Dienstagnachmittag in der Tankstelle arbeitete, stehe noch unter dem Eindruck des Raubüberfalls, es gehe ihr nicht gut, am Mittwoch habe sie frei. Nach Angaben der Polizei erlitt die Frau durch die Tat einen Schock. Körperlich verletzt wurde aber niemand.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.