Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Sackpfeifen-Wirte hören auf: "Den Schweinsbraten gibt es nur noch daheim"

Augsburg
04.12.2021

Sackpfeifen-Wirte hören auf: "Den Schweinsbraten gibt es nur noch daheim"

Sie kehrten der Sackpfeife den Rücken zu. Egon und Birgitt Bork haben einen neuen Lebensabschnitt begonnen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Egon und Birgitt Bork hatten 28 Jahre lang die Sackpfeife in der Bäckergasse betrieben. Warum ihnen plötzlich die Lust vergangen ist.

Seinen beliebten Schweinsbraten macht er jetzt nur noch daheim. 28 Jahre lang haben Egon Bork und seine Frau Birgitt die Sackpfeife in der Bäckergasse betrieben. Vor etlichen Wochen allerdings zog sich das Wirtspaar still und leise zurück. Die Wirtschaft führen nun andere. Der Wechsel ging so schnell über die Bühne, dass nicht mal mehr Zeit für eine Abschiedsfeier blieb. Aber der 68-Jährige und seine drei Jahre jüngere Frau hatten, obwohl sie Jahrzehnte lang leidenschaftliche Gastronomen waren, die Lust verloren. Das lag vor allem an Corona. Sie erzählen, wie sie plötzlich in Arbeit ertranken und was sich seit der Pandemie noch verändert hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.12.2021

>>Ordentliches Benehmen ist ihm wichtig. Wer sich in den vielen Jahren nicht daran hielt, der flog raus. So einfach war das. Wie diejenigen, die sich jetzt weigerten, ohne Maske durch die Kneipe zu gehen. "Maske aufsetzen und raus", habe er dann gesagt. "Bei so was werde ich grantig."<<

Er war Gastwirt und Gastgeber und bestand darauf, dass sich seine Kunden wie Gäste und Bürger benahmen.

Raimund

Permalink
05.12.2021

Wenn jemand diesen Betrag liest, wird er feststellen, dass es überhaupt nicht ums Impfen geht

Permalink
05.12.2021

wenn jemand diesen Beitrag genau liest sollte er sich mit klarem Menschenverstand feststellen das jeder Impfverweigerer auch daran schuld ist das dies guten Wirtsleute das Handtuch geworfen haben

Permalink
05.12.2021

Oder sind es die geimpften die seine Gastronomie in Stich lassen ?

Permalink