Newsticker
Russische Truppen nach ukrainischen Angaben in Lyssytschansk eingerückt
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: "Schauspieler" vor Gericht: Mann gab sich schon als Polizist und Arzt aus

Augsburg
13.03.2022

"Schauspieler" vor Gericht: Mann gab sich schon als Polizist und Arzt aus

Als Polizist hatte sich der 52-Jährige auch schon ausgegeben.
Foto: Silas Stein, dpa (Symbolbild)

Plus Ein 52-Jähriger, offenbar mit Schauspieltalent, landet immer wieder vor Gericht. Jetzt ging es um „Observation und Ermittlung“ im Umfeld des Augsburger Hauptbahnhofes.

Er wäre sicher ein guter Schauspieler geworden. Vielleicht im Genre "Krimi". Denn Markus F. (Name geändert) hat in seinem Leben schon viele Rollen übernommen. Er gab den Notarzt, den Polizisten und den Kriminaler – allerdings in hochstaplerischer Weise. Bei seinen Köpenickiaden ist der 52-Jährige stets in Hochform aufgelaufen. Sein Faible für Recht und Ordnung hat ihm allerdings reihenweise Verfahren und so manche Haftstrafe eingebracht. Ein Strafregister mit 22 Einträgen – Titelmissbrauch, Amtsanmaßung, Urkundenfälschung – zeugt davon. Derzeit laufen weitere Untersuchungen gegen ihn. Markus F. und die Justiz – beste Freunde werden sie wohl nicht mehr. Wie ein neuerlicher Prozess beweist, in dem sich der Mann gegen eine drohende Bewährungsstrafe von einem Jahr zur Wehr setzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.