Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: So könnte Augsburgs neues Hallenbad aussehen

Augsburg
16.12.2021

So könnte Augsburgs neues Hallenbad aussehen

So könnte ein neu gebautes Hallenbad in Göggingen aussehen. Es sähe ein Sportbecken mit 50 Metern Länge sowie ein Sprungbecken und ein Lehrbecken vor.
Foto: Susanne Braun, PGA

Plus Architekten haben Pläne für einen Hallenbad-Neubau in Göggingen vorgestellt. Immer mehr Menschen setzen sich für mehr Wasserflächen ein. Welche Vorstellungen sie haben.

Die Überzeugung, dass eine Stadt wie Augsburg mehr Flächen für den Schwimm- und Wassersport benötigt, scheint immer mehr Fürsprecher zu finden. Nicht nur weil sich die Arbeitsgemeinschaft "50-Meter-Hallenbad" - nahezu alle Augsburger Wassersport- und Schwimmvereine sowie Organisationen haben sich zusammengeschlossen - unermüdlich für ihr Wunschprojekt einsetzt, sondern auch weil auch vonseiten der Politik entsprechend Signale gesendet werden. Ein Beispiel ist die "Kompensations-Offensive für Wasserflächen", die die schwarz-grüne Stadtregierung angekündigt hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.12.2021

Was nützt ein Hallenbad wenn es geschlossen ist? Göggingen - seit Monaten.

Permalink
16.12.2021

Die hier angedachte Konsequenz ist nur zu begrüßen. Endlich einen klaren Schnitt machen.
Die ersparten Betriebskosten der dann geschlossenen Bäder kann zur Betriebsfinanzierung herangezogen werden. Damit wäre der Haushalt der Stadt Augsburg neutral in seiner Belastung.
Die Altflächen können dann für z.B. Wohnbauprojekte umgewidmet werden.

Das wäre ein echter Coup. Und ein Aushängeschild für Augsburg.

Permalink