Newsticker
RKI: 135.461 neue Corona-Ansteckungen, 179 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 772,7
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Tödlicher Brand in Morellstraße: Polizei schließt eine Ursache wohl aus

Augsburg
03.01.2022

Tödlicher Brand in Morellstraße: Polizei schließt eine Ursache wohl aus

Die Brandursache in der Morellstraße in Augsburg ist nach wie vor unklar.
Foto: Christoph Bruder

Nach dem tödlichen Brand im Augsburger Antonsviertel ermittelt die Polizei. Weiterhin ist die zentrale Frage: Warum war das Feuer ausgebrochen?

Nach dem verheerenden Brand in der Morellstraße im Augsburger Antonsviertel ermittelt die Kriminalpolizei weiter die Ursache. Wie berichtet, war bei dem Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Silvesternacht ein Mann ums Leben gekommen. Der 67-Jährige war von Rettungskräften bewusstlos in der Brandwohnung gefunden worden. Mit schweren Verletzungen wurde er zunächst in die Uniklinik gebracht und in der Nacht noch mit einem Hubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Er überlebte nicht.

Tödliches Feuer in Morellstraße: Polizei schließt Brandstiftung wohl aus

Laut Polizei gibt es keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Die genau Ursache werde weiter ermittelt. Mit einem schnellen Ergebnis sei nicht zu rechnen, sagt Polizeisprecher Markus Trieb.

Der Brand in der Morellstraße brach in der Silvesternacht kurz vor 1 Uhr aus. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand die Wohnung bereits in Flammen. Sie schlugen meterhoch aus den Fenstern der Hochparterre-Wohnung. Dicke Rauchschwaden stiegen auf. In dem Haus waren zu diesem Zeitpunkt auch andere Bewohnerinnen und Bewohner, darunter ein kleineres Kind. Diese 15 weiteren Personen, die sich in dem Wohnhaus aufhielten, mussten in Sicherheit gebracht werden. Während der Löscharbeiten wurden sie versorgt. Zwei Personen wurden vom Notarzt behandelt. Gegen 2 Uhr konnten laut Feuerwehr die 15 Personen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. (ina)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.