Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Ungeimpfte schaffen sich eigene Netzwerke für Jobbörsen, Dating und Anwälte

Augsburg
14.01.2022

Ungeimpfte schaffen sich eigene Netzwerke für Jobbörsen, Dating und Anwälte

Protest gegen das Impfen: Demonstrantin bei einer corona-kritischen Kundgebung in Augsburg.
Foto: Peter Fastl

Plus Auf einer Jobbörse für Ungeimpfte suchen Augsburger Unternehmen nach Personal. Nicht nur dort bilden sich spezielle Netzwerke. Einblicke in den Aufbau einer Parallelwelt.

Es sind die gewöhnlichen Phrasen und Schlagworte, bekannt von jedem Stellenmarkt. Mal geht es um eine "verantwortungsvolle und vertrauensvolle Aufgabe", mal sind gute Deutschkenntnisse und eine zeitnahe Verfügbarkeit gefragt, mal wird mit "übertariflicher Bezahlung" und Fortbildungen geworben. Die Online-Plattform, auf der sich Augsburger Unternehmen mit diesen Worten präsentieren, ist jedoch keine Jobbörse wie jede andere. "impffrei.work" richtet sich gezielt an Arbeitssuchende, die nicht gegen Corona geimpft sind, bringt aber gleichzeitig Falschinformationen zur Impfung in Umlauf – und ist so Teil eines Netzwerks von Corona-Kritikern, das auch im Raum Augsburg immer weiter wächst. Für manche geht das weit über die Jobsuche hinaus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.01.2022

.
Dank der publizierten Internet-/Telegram-Adressen für
Ungeimpfte können sich die anderen informieren, wen
und was sie meiden wollen (Firmen, Dienstleister,
Sonstige usw.) …..… : - )
.

Permalink
14.01.2022

Wieder ein unverhältnismäßig langer Artikel über eine Minderheit die mit ihrem unvernünftigen Verhalten dem Rest der Bevölkerung das normal Leben vermiest.

Permalink
14.01.2022

>> Es wimmelt dort von irreführenden oder falschen Informationen, besonders bezüglich der Impfung. Es wird behauptet, zugelassene Impfstoffe seien teilweise "unwirksam und gefährlich" ... <<

Hinsichtlich Johnson & Johnson und Astra Zeneca ist das ja auch nicht gerade falsch.

Es ist keine kluge Entscheidung die Impfstoffe nicht mehr zu verwenden, aber die Zulassung bestehen zu lassen.

Permalink
15.01.2022

Astra Zeneca und Johnson&Johnson dürfte weitaus mehr Leben gerettet als vernichtet haben. Es gibt sicherlich Dutzende von Ländern die froh wären, diese Impfstoffe zur Verfügung zu haben. Ich hätte auch für mich persönlich nichts dagegen.

Permalink