Newsticker
Ukraine: Russische Truppen wollen Luhansk vollständig erobern
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Warum brennen im Winterland an der City-Galerie noch immer die Lichter?

Augsburg
17.01.2022

Warum brennen im Winterland an der City-Galerie noch immer die Lichter?

Auch wenn Weihnachten längst vorbei ist, brennen im Winterland abends noch die Lichter.
Foto: Michael Hörmann

Plus Die Hüttenlandschaft vor der City-Galerie steht noch eine Weile. Organisator Helmut Wiedemann äußert sich zum Zeitplan für den Abbau und begründet die abendliche Beleuchtung.

Die Corona-Pandemie hatte den Veranstaltern von Weihnachtsmärkten im Vorjahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der beliebte Augsburger Christkindlesmarkt fiel das zweite Jahr hintereinander aus. Das Aus kam nur wenige Tage vor der geplanten Eröffnung. Die Stände auf dem Rathausplatz waren zu diesem Zeitpunkt bereits mit Ware gefüllt. Die enttäuschten Händlerinnen und Händler nahmen ihr Sortiment wieder mit. Städtische Mitarbeiter bauten danach die leer geräumten Buden ab. Das von der Staatsregierung verkündete Aus traf auch die Hüttenlandschaft Winterland vor der City-Galerie. Der Betrieb war einige wenige Tage gelaufen. Mitte Januar steht die Hüttenlandschaft immer noch, obwohl Weihnachten längst vorbei ist. Organisator Helmut Wiedemann sagt, wie es jetzt weitergehen soll.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.