Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Warum werden in Augsburg so viele Übergriffe auf Polizisten gezählt?

Augsburg
01.07.2022

Warum werden in Augsburg so viele Übergriffe auf Polizisten gezählt?

Die Augsburger Maximilianstraße galt im Sommer 2021 als Brennpunkt - dort gab es auch viele Übergriffe auf Polizistinnen und Polizisten. Dieses Jahr ist die Lage deutlich ruhiger.
Foto: Annette Zoepf (Archivbild)

Plus In Augsburg werden mehr solcher Taten gezählt als in allen anderen bayerischen Großstädten. Doch die Zahlen sagen nicht alles darüber aus, wie die Lage wirklich ist.

Für die Augsburger Polizei war es eine bittere Bilanz: Es hatte Stunden gedauert, einen randalierenden Mob in der Innenstadt aufzulösen, 15 Polizeibeamte wurden bei der Krawallnacht im Juni 2021 verletzt. Inzwischen läuft die juristische Aufarbeitung - es gab bereits einige Prozesse gegen die Täter, weitere Verfahren stehen noch aus. Die Krawallnacht ist auch ein Grund dafür, dass die Stadt Augsburg wieder einmal schlecht abschneidet bei der Zahl der Übergriffe auf Polizistinnen und Polizisten. In keiner anderen bayerischen Großstadt werden Beamte - im Verhältnis zur Einwohnerzahl - so oft körperlich oder verbal attackiert wie in Augsburg. Das zeigt ein aktuelles Lagebild der bayerischen Polizei. Doch ist die Lage wirklich so ernst, wie es die Zahlen erscheinen lassen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

01.07.2022

Augsburg Friedensstadt und jetzt diese Statistik, die Menschen die Menschen beschützen sollen werden Zielscheiben von Mob den man so nicht gekannt hätte. Was sagt dies dem normalen Bürger, Achtung hüte dich vor Menschen die vorgeben dir was gutes tun zu wollen.

Permalink