Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Zu fünft im Auto: Verstoß gegen Corona-Regeln könnte teuer werden

Augsburg
26.01.2022

Zu fünft im Auto: Verstoß gegen Corona-Regeln könnte teuer werden

Bei einer Verkehrskontrolle stellte die Augsburger Polizei einen Verstoß gegen die Corona-Regeln fest. Ein ungeimpfter Mann war mit vier Freunden unterwegs.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Anfang Januar hatte die Polizei in Augsburg fünf befreundete Männer in einem BMW kontrolliert. Einer war nicht geimpft - das hat wohl Konsequenzen.

Der Vorfall spielte sich Anfang Januar ab: Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle stoppte die Polizei ein Fahrzeug in Oberhausen. Es war in der Früh gegen 1 Uhr. Fünf Männer, die sich kannten, saßen im BMW. Die Polizisten kontrollierten die Männer auch wegen ihres Impfstatus. Hintergrund war, dass die Männer aus fünf unterschiedlichen Haushalten stammen. Bei der Kontrolle zeigte sich, dass ein Beteiligter nicht geimpft ist. Dem Quintett drohte deshalb eine Anzeige. Zu entscheiden hat darüber die Stadt Augsburg. Es könnten bis 250 Euro pro Person fällig werden. In der Summe wäre es somit 1250 Euro - eine sehr teure nächtliche Autofahrt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.01.2022

Hätte nie gedacht, das die DDR jemals wieder aufersteht aus Ruinen: DDR 2 ist da

Permalink
26.01.2022

Hauptsache bestrafen, bestrafen....

Permalink