Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Kommentar: Gefälschte Impfausweise: Es gibt keine Alternative zu härteren Kontrollen

Gefälschte Impfausweise: Es gibt keine Alternative zu härteren Kontrollen

Maximilian Kramer
Kommentar Von Max Kramer
03.12.2021

Plus Aktuelle Fälle gefälschter Corona-Impfnachweise in Augsburg sind nur ein Vorgeschmack. Wer damit hantiert, muss bestraft werden. Dafür braucht es mehr Kontrollen.

Wo die Nachfrage ist, kommt das Angebot von ganz allein. Es überrascht deshalb nicht, dass das Geschäft mit gefälschten Impfausweisen floriert. Wie viele von ihnen im Umlauf sind, ist kaum seriös einzuschätzen. Da es dafür aber meist nicht mehr als Motivation, ein paar Klicks und einen niedrigen dreistelligen Euro-Betrag braucht, dürfte die Dunkelziffer hoch sein. Darauf deutet auch hin, dass in der kurzen Zeit, in der Polizei und Ordnungsamt in Augsburg die Kontrollen verschärft haben, schon einige gefälschte Dokumente aufgetaucht sind. Dass die Polizei nun mit einer eigenen, spezialisierten Arbeitsgruppe reagiert, ist richtig. Es wird aber mehr brauchen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.