Lokales (Augsburg) / Feuilleton regional
Das Augsburger Stadttheater.
Augsburger Theater

Der Vorhang hebt sich

Am Samstag eröffnet das Augsburger Theater seine Saison mit einem Tag der offenen Tür.

Le Nozze di Figaro
Mit Kopf, Herz und Instinkt

Spielzeit am Augsburger Theater: Eine künstlerische Bilanz

Der Zahlen sind genug gewechselt, hier gilt’s der Kunst. Die Publikumsannahme der Theaterproduktionen 2010/2011 ist die eine Sache; deren Qualitäten eine andere.

Galakonzert mit Anna Maria Kaufmann
auf der Freilichtbühne Augsburg. Bild: Diekamp
Anna Maria Kaufmann

Galakonzert: Feuerwerk der Hits

Anna Maria Kaufmann und Ensemblemitglieder des Theaters Augsburg unterhielten die Gäste am Roten Tor mit Oper und Musical.

Kerstin Descher spielt und singt die Zigeunerin Azucena in der Verdi-Oper "Il Trovatore".
Freilichtbühne Augsburg

Hereinspaziert, Signor Verdi!

Premiere auf der Freilichtbühne in Augsburg: Die Oper „Il trovatore“ von Verdi nähert sich stark dem Genre der Operette.

Alles wird in „Fressen Lieben Kotzen“ dafür getan, um schlank zu sein. Aber Bewegung allein hilft nicht weiter, wenn im Kopf die Ideale verrutscht sind und der Wunsch nach dem perfekten Körper zum Zwang ausartet.
Premiere

Der Körper ist der Feind

Der Jugendtheaterclub des Theaters inszeniert auf eindringliche Weise Cornelia Gellrichs Stück „Fressen Lieben Kotzen“ auf dem Dierig-Gelände

Freilichtbuehne Premiere "Die Abseitsfalle" Inszenierung Marcel Keller; Teil des Rahmenprogramms "City of peace" zur Fifa-Fußball-Frauen-WM.
Augsburger Freilichtbühne

"Die Abseitsfalle": Im Toraus der Belanglosigkeit

Das Theater Augsburg hat mit „Die Abseitsfalle“ die Freilichtbühnen-Saison eröffnet. Es fällt schwer, etwas an der Fußball-Revue zu loben.

Roland Marzinowski ist Dramaturg am Augsburger Stadttheater.
Dramaturg am Augsburger Theater

Roland Marzinowski: Der Mann hinter den Kulissen

Roland Marzinowski kümmert sich als Dramaturg am Theater Augsburg um gute Texte und kämpft für moderne Autoren.

Verlässt das Theater: Erster Kapellmeister Kevin John Edusei.
3 Bilder
Theater

Für wen der Vorhang fällt, für wen er sich hebt

Einige Ensemblemitglieder verlassen Augsburg, zwei neue stehen fest. Offiziell vorgestellt werden sie am 24. September

Theater Augsburg Premiere von "Gemischtes Doppel"
Ballett

Intime Bilder voll Harmonie

Premiere des „Gemischten Doppel“ am Theater Augsburg

Die Ballerina mit Brille, das glitzernde Nashorn im Hintergrund, nicht alles ist in Christian Spucks „Le Grand Pas de Deux“ so ernst zu nehmen wie die technische Brillanz, mit der Elisa Carrillo Cabrera und Mikhail Kaniskin tanzten.
Ballettgala

Von der Anmut bis zur Ironie

13 Tänzer aus international renommierten Ensembles zeigen im Großen Haus, welche Bandbreite es im Tanz gibt – spannende Momente und virtuose Leistungen inklusive

Intendantin Juliane Votteler.
Kultur im Überblick

Die Spielzeit am Augsburger Theater 2011/2012

Das Theater Augsburg lässt die Hoffnung nicht fahren. Große Namen und berühmte Stücke werden die kommende Saison bestimmen.

Theater Augsburg, Premiere von "King Arthur" am 7. Mai 2011 im Großen Haus. Inszenierung: Sigird Herzog, Musikalische Leitung: Caroline Nordmeyer
Voting
2 Bilder
Premiere "King Arthur"

Barocke Geisterbahn

„King Arthur“ tauchte am Theater Augsburg auf, und das Werk von John Dryden mit Henry Purcells Musik zeigte in allen Facetten der Bühnenkunst, was ein Spektakel ist.

Sommernachtstraum am Augsburger Theater.
Ballett

Wirbelwinde im Zauberwald

Das Theater Augsburg lässt Shakespeares "Othello" und "Sommernachtstraum" tanzen.

Bridget Breiner Choreografie Liebesblind vertanzt Shakespaere Theater Augsburg Ballett Foto: Fred Schöllhorn
Ballett

Bridget Breiner - inspiriert vom großen Dramatiker

Bridget Breiner choreografiert Shakespeares „Othello“ am Theater Augsburg. Sie selbst hat an großen Häusern der Republik getanzt.

Der Besuch der alten Dame

Der Bürger stimmt für Mord

Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“ am Augsburger Theater war eine durchwachsene Partie.

Die Uraufführung von “Familien Unternehmer Geister” entfaltete stellenweise Witz und Tempo.
Uraufführung in Augsburg

Höflicher Applaus für "Familien Unternehmer Geister"

Die Uraufführung von “Familien Unternehmer Geister” entfaltete stellenweise Witz und Tempo. Insgesamt aber mutete die Aufführung doch wie ein Dauerlauf  an, der nicht von der Stelle kam.

Theater

Zum Weinen komisch

Das S’ensemble machte Tschechow ein überzeugendes, verspätetes Geburtstagsgeschenk

Tristan und Isolde am Augsburger Theater.
Kurzkritik

Tristan und Isolde: Staatsopernhafter Jubel in Augsburg

Richard Wagners Oper "Tristan und Isolde" war zur Premiere am Samstagabend über weite Stecken musikalisch eine Wucht.

Richard Wagner verstarb am 13. Februar 1883 in Venedig., dpa
Tristan-Premiere

„Es war keine Affäre, es war eine Liebe“

Autorin Martha Schad über Richard Wagner und Mathilde Wesendonck

Szene "Die alte Jungfer und der Dieb".
Kurzkritik

"Die alte Jungfer und der Dieb" im Hoffmann-Keller

Wenig gespielt auf deutschen Bühnen werden die Opern des Italo-Amerikaners Gian Carlo Menotti.  Zum hundertsten Geburtstag des Komponisten hat das Theater Augsburg jetzt eines seiner frühen Werke, das ursprünglich als Radiooper konzipierte „Die alte Jungfer und der Dieb“, auf den Spielplan gesetzt.