Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. AZ-Literaturabend: Viel Witz und große Themen: Rüdiger Safranski in der Stadtbücherei

AZ-Literaturabend
17.10.2021

Viel Witz und große Themen: Rüdiger Safranski in der Stadtbücherei

Rüdiger Safranski im Gespräch mit AZ-Kulturredakteur Wolfgang Schütz (links).
Foto: Ulrich Wagner

Der Philosoph und Schriftsteller Rüdiger Safranski präsentiert sein neues Werk „Einzeln sein“ – und seinen feinen Humor. Im Literarischen Salon wird kontrovers über neue Romane diskutiert.

Leider, ja leider ist die Zeit beim Literaturabend der Augsburger Allgemeinen begrenzt. So vieles gäbe es über diesen Mann zu erzählen, so vieles ihn zu fragen. Rüdiger Safranski ist ein vielfach ausgezeichneter Philosoph, Schriftsteller, Kulturhistoriker – und: ein Mann mit feinem Humor. Davon konnten sich die rund 100 Zuschauenden am Samstagabend in der innerhalb kürzester Zeit ausverkauften Stadtbücherei ein Bild machen. Viel Programm, wie im äußerst kurzweiligen Gespräch mit AZ-Kulturredakteur Wolfgang Schütz deutlich wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.