Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Augsburg: Mit Musik für mehr Menschenrechte: Farhad Jooyenda veröffentlicht Soloalbum

Augsburg
29.04.2021

Mit Musik für mehr Menschenrechte: Farhad Jooyenda veröffentlicht Soloalbum

Schon vor neun Jahren hatte Farhad Jooyenda Sidiqi die Idee, ein Soloalbum aufzunehmen. Jetzt hat er die Idee umgesetzt.
Foto: Ulrich Wagner

Plus 2012 kam Farhad Sidiqi von Afghanistan nach Augsburg. Dafür, dass er bleiben konnte, kämpften viele. Jetzt hat er seine Erfahrungen zu einem Album verarbeitet.

Wenn der Musiker Farhad Jooyenda Sidiqi erzählt, spricht er ruhig, bedacht und ernst. Und viele Dinge, von denen er erzählt, sind auch ernst: Es geht um Krieg, Diskriminierung, Gleichberechtigung und Freiheit. Um seine Kindheit und Jugend im Krieg in Afghanistan, um Flucht. Themen, die sein Leben prägen - und deshalb auch seine Musik. Es gibt aber eine Ausnahme. Wenn er über seine Arbeit spricht als Sänger, Komponist, Pianist und Texter, über sein neues Soloalbum, dann lächelt er. Redet viel schneller. "Das Album ist wie mein zweites Kind", sagt der 39-jährige Vater einer kleinen Tochter.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren