Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Augsburg: Online-Livekonzert: John Garner geben Vollgas für ein unsichtbares Publikum

Augsburg
24.01.2021

Online-Livekonzert: John Garner geben Vollgas für ein unsichtbares Publikum

Live-Konzert in Corona-Zeiten: John Garner streamte aus dem Apparatehaus am Augsburger Gaswerk.
Foto: Screenshot Youtube

Normalerweise ist die Augsburger Band John Garner ein Garant für volle Hallen. Im Lockdown streamte die Band nun ein eindrucksvolles Live-Konzert aus dem Gaswerk.

"Schön, dass ihr alle da seid" - es ist ein Satz, der gelegentlich zur Höflichkeitsfloskel verkommt und dem man in gewöhnlichen Zeiten kaum Aufmerksamkeit schenkt. Spricht man ihn jedoch in einen leeren, dunklen Raum, so wie es die Sängerin der Augsburger Folk-Rock-Band John Garner, Lisa Seifert, am Samstagabend tat, dann hallt er nach. Ja, es sind tatsächlich Menschen da, die an diesem Abend mitten im zweiten Corona-Lockdown ein John-Garner-Konzert besuchen. Sie sitzen zuhause vor Tablets und Fernsehern, manche sogar vor Leinwänden, wie sie im Livestream-Chat schreiben. 100 Tickets hat die Band für ihr letztes von drei Onlinekonzerten verkauft, wie viele Menschen vor diesen Bildschirmen sitzen, lässt sich nur schätzen. Klar ist jedoch, was sie alle eint: Die Sehnsucht nach Livemusik, nach Konzert-Atmosphäre.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.