Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Augsburger Jazzsommer: Ein Trio ohne Chef – völlig ausgewogen und groovend

Augsburger Jazzsommer
11.08.2018

Ein Trio ohne Chef – völlig ausgewogen und groovend

Jon Fält (Schlagzeug), Anderas Jormin (Bass) und Bobo Stenson (Klavier) bei ihrem Auftritt im Botanischen Garten.
Foto: Eric Zwang-Eriksson

Das Bobo Stenson Trio erteilt Klischees eine Absage: Die Schweden grübeln nicht, sie treiben locker vorwärts.

So ist das nun mal mit diesen Trios, ob sie nun nach Bill Evans, Keith Jarrett oder Esbjörn Svensson benannt sind: Irgendwie gilt der Mann am Klavier immer als der Kopf, da können die Mitkombattanten noch so sehr ihre eigene Kunst herauszupfen oder -trommeln. Wenn aber eine dieser Tripelformationen aus Klavier, Bass und Schlagzeug nun wirklich ein völlig ausgewogenes Amalgam bildet, dann ist es das Bobo Stenson Trio. Und die drei Schweden erteilen nicht nur herkömmlichen Gewichtsverhältnissen eine Absage, sie verabschieden mit ihrem Spiel auch gleich noch ein weiteres Klischee: Dass nämlich Musiker aus dem Norden – und schon gar, wenn sie Künstler aus dem Stall des ECM-Labels sind – eine zähe Vorliebe für kühl-kristalline und manchmal auch ein bisschen blutleere Sounds haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.