Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. Ausstellung: Universitätsbibliothek Augsburg: Wenn Bücher zu wahren Schätzen werden

Ausstellung
18.11.2021

Universitätsbibliothek Augsburg: Wenn Bücher zu wahren Schätzen werden

Schutz in der Vitrine: einige der nach 1500 gefertigten Drucke der Oettingen-Wallersteinschen Bibliothek. Unten: Kupferstich-Werk antiker Funde von 1767.
Foto: hks

Plus Für jeden Buchliebhaber ist die Universitätsbibliothek in Augsburg eine gute Adresse. Jetzt gibt sie beeindruckende Einblicke in ihre Sondersammlungen.

Für jeden Liebhaber von Buchkultur ist Augsburg eine gute Adresse – momentan sogar eine führende. Es laufen zwei Ausstellungen, die ihresgleichen suchen. Zum einen in der Staats- und Stadtbibliothek, wo im unteren Cimeliensaal, wie berichtet, erstmals ihre Werke der frühen Druckkunst in einer einzigen Schau präsentiert werden, allen voran 43 weltweit nur in Augsburg überlieferte Inkunabeln ((bis 23.12., Mo.–Fr., 11–16 Uhr). Zum anderen in der Universitätsbibliothek, wo sich deren acht Sondersammlungen vorstellen, voran als größte und wertvollste die Oettingen-Wallersteinsche Fürstenbibliothek, deren Erwerb durch den Freistaat Bayern 1980 erfolgte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.