Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Bühne: Bayern verlangt doppelte Buchführung am Staatstheater

Bühne
13.09.2019

Bayern verlangt doppelte Buchführung am Staatstheater

Das Staatstheater startet am Wochenende wieder mit einem Spielzeitfest in die neue Saison. Vergangenes Jahr gab es dort auch ein paar Merchendising-Produkte der anderen Art – etwa den Fanschal des Staatstheaters.
Foto: Bernd Hohlen

Aus dem Stadt- wurde ein Staatstheater, das von einer Stiftung getragen wird. Der kaufmännische Direktor Friedrich Meyer erklärt, was das mit sich brachte

Als vergangenes Jahr Augsburgs Stadttheater plötzlich im Eilverfahren zum Staatstheater wurde, wusste Friedrich Meyer, der kaufmännische Direktor des Hauses, sofort, was das für ihn und viele andere Mitarbeiter bedeutete: jede Menge Arbeit auf vielen Ebenen. Das Augsburger Theater, früher ein Eigenbetrieb der Stadt, wurde in eine Stiftung verwandelt. Die Buchhaltung musste verändert werden, die gut 400 Mitarbeiter des Hauses mussten sich binnen eines Jahres entscheiden, ob sie wechseln wollten, von der Stadt zur Stiftung Staatstheater. „Eine Reihe von Mitarbeitern hat es vorgezogen, weiterhin bei der Stadt angestellt zu bleiben“, sagt Meyer. Wiewohl das praktisch keinen Unterschied mache. „Alle bekommen auch mit den neuen Verträgen die gleichen Vergünstigungen, die sie zuvor als städtische Mitarbeiter bekommen haben.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.