Newsticker
Rund 260 ukrainische Soldaten können Asow-Stahlwerk verlassen
Comedy
20.07.2019

Wie ein altes Ehepaar

„die feisten“, Mathias „C“ Zeh (links) und Rainer Schacht texten, trällern und träumen im Innenhof des Parktheaters.
Foto: Wolfgang Diekamp

„die feisten“ geben im Parktheater musikalische Paarberatung

Eigentlich ist es durchaus der Mühe wert, kurz über die Bedeutung des Adjektivs „feist“ nachzudenken, bzw. nachzugooglen. Warum? Das Label, das sich die beiden lässigen und sympathischen Musiker Matthias „C“ Zeh (Vocal, Texte) und Rainer Schacht (u. a. Gitarre, Ukulele, Cajon) wählten, passt so gar nicht zu ihrem äußeren Erscheinungsbild. Das bislang bestehende Trio „Ganz Schön Feist“, mit dem sie 25 Jahre auf der Bühne standen, wurde für die aktuelle „2MANN-Song-Comedy“ umbenannt. Was genau nun „die feisten“ in ihrem Innersten zusammenhält, wovon sie träumen, texten und trällern und was sie als erfahrene Ü50-Männer von Welt so alles um-und antreibt, davon konnte sich das Publikum am Donnerstagabend im lauschigen Innenhof des Parktheaters mit reizvollem Blick ins Theaterinnere (dank offener Bühnen-Türen) in zwei kurzweiligen Stunden überzeugen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.