Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau

29.11.2018

Dem Gypsy-Jazz hingegeben

Nico Franz hat die Swingtette de Bavière aufgebaut

Sie nennen sich Swingtette de Bavière, spielen Gypsy-Jazz und wandeln in den Fußstapfen von Django Reinhardt. Das Herzstück bilden die jungen Musiker Nico Franz, 22, Violinist aus einer Augsburger Sinti-Familie, und Gitarrist Elias Prinz, 18, aus einer musikalischen Familie in Kirchstetten bei Mindelheim. Zusammengebracht hat sie der Jugendmusik-Förderpreis Allgäu/ Schwaben. Jetzt haben sie mit ihrer Formation eine erste CD eingespielt und stellen sie im Konzert am Freitag, 30. November, um 19.30 Uhr im Augustanasaal in Augsburg vor.

Die Studio-Aufnahme sei „ein Vorgeschmack“ darauf, was Swingtette drauf hat. Typischen Gypsy-Jazz nach dem Vorbild von Django Reinhardt und Stéphane Grappelli bis in die Besetzung hinein schwebte ihnen vor. Zwei Rhythmus-Gitarren und Kontrabass anstelle von Schlagzeug und Klavier erzeugen den Sound. Der musikalische Bogen ist weit von Astor Piazolla bis zum Czardas von Johannes Brahms. Violinist Nico Franz steuert den vollen Klang und gepflegten Ton der klassischen Musik bei.

Aufgetreten ist die Formation bei Tollwood in München, in Immenstadt und Mindelheim, nach dem die Initialzündung im Januar im Augustanasaal so ermutigend gewesen sei. Jetzt kehren sie in den Annahof zurück – mit mehr als den acht Stücken der CD, die es nur bei Konzerten zu kaufen gibt. Am Samstag, 8. Dezember, 20 Uhr, spielen sie im Silvestersaal in Mindelheim.

beim AZ-Ticketservice, Tel. 0821/7773410 und www.eventim.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren