Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
Kino
08.03.2019

Es gibt wieder Kurzfilmtage

Im Liliom Kino wird es vom 21. bis 23. März wieder Augsburger Kurzfilmtage geben.
Foto: Annette Zoepf

Das Liliom rückt das kleine Format ins Blickfeld. Auch regionale Filmemacher erhalten die Möglichkeit zur Präsentation

Es muss ja nicht immer alles zu Ende erzählt sein... Bestes Beispiel ist der Kurzfilm, der in weniger als einer halben Stunde eine Geschichte auf den Punkt bringt und den Zuschauer für ein Thema einnimmt. Michael Hehl und Daniela Bergauer teilen eine große Leidenschaft für Kurzfilme und im Liliom Kino, das sie seit Beginn des Jahres betreiben, können sie ihr freien Lauf lassen. Schon jetzt zeigen sie vor ihren Hauptprogrammen Kurzfilme, die zum Thema passen. Mit Kurzfilmtagen wollen sie nun das Genre wieder stärker ins Blickfeld rücken. Zur Erinnerung: Im Rahmen der Tage des unabhängigen Films, die Kino-Dreieck-Betreiber Franz Fischer bis zum Jahr 2015 veranstaltete, gab es schon regelmäßig Kurzfilmtage, kuratiert von Erwin Schletterer. Nun wollen Bergauer und Hehl das Genre in Augsburg wieder etablieren. „Die Konkurrenz ist durch die Clips auf Youtube zwar größer geworden, aber wir setzen auf die Faszination des Gemeinschaftserlebnisses Kino“, meint Michael Hehl.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.