Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Konzert: Ein hübsches Pop-Desaster der Düsseldorf Düsterboys

Konzert
24.01.2020

Ein hübsches Pop-Desaster der Düsseldorf Düsterboys

Düsterboys in Augsburg (v. l.): Peter Rubel und Pedro Crescenti.
Foto: Siegfried Kerpf

Es hätte alles so schön sein können: Mit The Düsseldorf Düsterboys machte wieder mal eine veritable Indie-Sensation auf ihrer Tournee in der intimen Soho Stage Station. Bloß leider, leider …

Oh, glückliches Augsburg! Denn es lässt sich zwar mit Recht einiges Bedenkliche über den mitunter nicht mal zweitklassigen Konzertstandort sagen, vor allem wenn es um Prominenz geht, in deren Präsenz und Frequenz man hier doch deutlich hinter kleineren Städten wie Neu-Ulm oder Kempten zurücksteht. In der Sparte aber lauert verlässlich das Glück. So sind etwa im kuschligen Keller der Soho Stage regelmäßig Künstler, die im Indie für Furore sorgen, in intimem Rahmen zu erleben – wie zuletzt etwa der Schweizer Chansonnier Dagobert oder die Gitarrenlady Ilgen-Nur.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren