Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Kunst im öffentlichen Raum: Ein fliegendes Schwein als künstlerischer Glücksfall

Kunst im öffentlichen Raum
09.06.2021

Ein fliegendes Schwein als künstlerischer Glücksfall

Symbol für Wachstum und Wissensvermittlung: Martin Wolkes Schweinchen, das an einer Blüte saugt.
Foto: Alexander Kaya

Plus Über den originellen Entwurf eines Kunstwerks für den Hochschul-Campus in Schüles Fabrikschloss gab es einst heftige Dskussionen.

Nanu: Ein geflügeltes Schweinchen liegt windschnittig in der Luft. Halt gibt dem scheinbar flugfähigen Tier lediglich ein Trinkröhrchen, das direkt in den rosa Blütenkelch einer aus dem Boden gewachsenen Pflanze reicht. Leicht wie ein Kolibri saugt das fliegende Schwein den Nektar aus der Tiefe der üppigen Blüte, die umschlossen von gefiederten blaugrünen Blättern auf einem standhaften Stängel ruht. Es steht in der zentralen Hofachse der ehemaligen Schüle’schen Kattunfabrik am Roten Tor, die, von Grund auf erneuert, der Hochschule für angewandte Wissenschaft heute als zweiter Campus dient.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.