Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. Lesung: Düstere Aussichten für Frauen

Lesung
10.04.2018

Düstere Aussichten für Frauen

Viktor Glass hat seinen ersten Krimi geschrieben.
Foto: Fred Schöllhorn

Mädchenhandel oder Serienmörder? Mit seinem Krimi-Debüt führt der Augsburger Autor Viktor Glass in die Zeit der Industrialisierung

Augsburg 1890. Es ist eine düstere Zeit in der Fuggerstadt, vor allem für Frauen. Viele verlieren durch die Industrialisierung ihre Anstellung als Dienstmädchen. Der technische Fortschritt verdrängt die Handarbeit und macht damit etliche Arbeitsplätze überflüssig. Die Betroffenen treibt das in die Existenznot. Den einzigen Ausweg sehen viele Mädchen im Selbstmord. Andere verschwinden spurlos. Hier setzt der erste Kriminalroman des Wahl-Augsburgers Victor Glass, „Schüssler und die verschwundenen Mädchen“ (Pendragon Verlag, 13 Euro) ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.