Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Literatur: Buch: Wie Rindviecher den Frieden lernen

Literatur
23.09.2019

Buch: Wie Rindviecher den Frieden lernen

Von einem historischen Fall um die Fälschung von Experimenten ließ sich der Autor und ehemalige Mediziner Michael Lichtwarck-Aschoff zu seinem neuen Buch inspirieren.
Foto: Wolfgang Diekamp

Michael Lichtwarck-Aschoffs drittes Buch „Der Sohn des Sauschneiders“ führt fröhlich und klug in eine biologische Versuchsanstalt. Am Mittwoch liest der Autor bei Pustet.

Ein faszinierender Gedanke: Es muss doch möglich sein, dem Menschen auf Dauer einzupflanzen, „dass es gescheiter ist, Frieden zu halten“. Mit dieser Annahme spielt Michael Lichtwarck-Aschoff (73) in seinem inzwischen dritten Buch, das jüngst erschienen ist. „Der Sohn des Sauschneiders“ heißt es, und darin setzt der Stadtberger Mediziner und Autor seine verschmitzten literarischen Ausflüge in die Wissenschaft fort. Wie in seinen vorausgegangenen Büchern „Hoffnung ist das Ding mit Federn“ und „Als die Giraffe noch Liebhaber hatte“, spielt der Erzähler in „Der Sohn des Sauschneiders“ mit tatsächlichen Gegebenheiten. Er denkt sie weiter, so fröhlich und klug, dass das Lesen eine Freude ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.