Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Staatsgalerie im Glaspalast: „Nur das, was floppt, kann weg“

Staatsgalerie im Glaspalast
14.05.2019

„Nur das, was floppt, kann weg“

Die Staatsgalerie für moderne Kunst im Glaspalast zeigt noch bis Ende 2020 die Ausstellung „Aufruhr in Augsburg“ mit Werken unter anderem von Walter Dahn und Jiri Georg Dkoupil.
Foto: Nicole Wilhelms/Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Prof. Bernhard Maaz, Leiter der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, erklärt, warum die Staatsgalerie für Moderne Kunst im Glaspalast geschlossen wird.

Herr Maaz, Sie haben zu diesem Gespräch die Broschüre der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen „Die Pinakotheken in Bayern“ mitgebracht: Könnten Sie mir bitte kurz erklären, was es damit auf sich hat?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.