Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
23.09.2019

Sterben ist des Lebens Sinn

Rainer Maria Rilke

Rilke-Gesellschaft: Die Anfänge des Dichters

Das soll wirklich von Rainer Maria Rilke sein, dem lyrisch-empfindsamen Schöngeist? Finster und unheimlich geht es in seinen frühen Prager Erzählungen der 1890er Jahre zu. Die Geschichten drehen sich um Suizid und Mord. Der qualvolle Tod scheint dem Leben überhaupt erst Sinn zu verleihen. „Das ist nicht das, was wir von Rilke erwarten“, resümierte Prof. Erich Unglaub das Treffen der Rilke-Gesellschaft am Wochenende im Friedberger Wittelsbacher Schloss.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.