Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. Tatort: Showdown in der Bibliothek

Tatort
29.10.2018

Showdown in der Bibliothek

Im Hörsaal II fliegt die Terrorgeschichte auf. Andrej Kaminsky (von links), Anatol Käbisch, Linda Elsner und Roman Pertl spielen in der vierten Folge des „Tatort Augsburg“.
Foto: Jan-Pieter Fuhr, Staatstheater Augsburg

In Folge 4 des Krimis am Staatstheater Augsburg ermittelt ein Polizei-Team an der Universität. Die Zuschauer erleben dabei staatliche Willkür am eigenen Leib

Während Augsburg am Freitag wegen eines Baggerfehlers medientechnisch in die Röhre schaute, genossen Premierengäste auf einem Parkdeck im Univiertel den „Tatort“. In „Ein Paket mit Sprengkraft“, der vierten Krimi-Produktion des Theaters, geht es in die 1970er Jahre zurück, Terror und beklemmende Polizeistaatsallüren bestimmen das gesellschaftliche Klima. Das Drehbuch stammt erstmals vom Augsburger Lehrer und Autor Peter Dempf, der die Zeit der großen Demonstrationen, Bombenattentate und Polizeiwillkür als Student in Augsburg selbst erlebt hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.