Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Theaterpredigt: Auf dem Zauberberg vollzieht sich eine Läuterung

Theaterpredigt
11.10.2021

Auf dem Zauberberg vollzieht sich eine Läuterung

Intendant André Bücker hat für das Staatstheater Augsburg Thomas Manns "Der Zauberberg" inszeniert. Auf dem Bild von links: Michael Schrodt, Julius Kuhn, Pascal Riedel.
Foto: Jan-Pieter Fuhr

Plus Helmut Koopmann erschließt auf Einladung des Staatstheaters Augsburg in der Moritzkirche Thomas Manns Gesellschaftsroman "Der Zauberberg" als ein Werk mit religiösen Zügen.

Ist Thomas Manns Gesellschaftsroman „Der Zauberberg“ am Ende ein religiöses Buch? Der Schriftsteller selbst hat sich in der Rückschau diese Frage gestellt. Obwohl Mann nie ein überzeugter Gefolgsmann einer Kirche war, lag er in seiner Weltsicht doch nicht weit entfernt vom Christentum, wie der Literaturwissenschaftler Prof. Helmut Koopmann in seiner Theaterpredigt zum „Zauberberg“ in der dicht besetzten Moritzkirche feststellte. Dank der 3G-Regel durfte Pfarrer Helmut Haug erstmals wieder die Türen seiner Kirche weit aufmachen und das Publikum strömte nur so herein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.