Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Weihnachtsgeschenk für die Frühförderstelle

Spenden

10.01.2019

Weihnachtsgeschenk für die Frühförderstelle

Rewe-Sprecherin Ursula Egger (rechts) überreichte die Spende für die Frühförderstelle Rosenhag an (von links) Heike Hauptmeier, Monika Fischer-Langenbein, Armin Ambrosch sowie Anja Hellfritsch.
Bild: Rewe Süd

Nicht nur die Einrichtung Rosenhag freut sich über eine Zuwendung. Beliebt sind auch Wunschbaum-Aktionen

Rund um Weihnachten wird besonders deutlich, dass es viele Menschen gibt, denen es weniger gut geht. Viele haben gesundheitliche oder finanzielle Probleme. An sie denken in diesen Tagen wieder Firmen, Vereine oder Schulen. Nachfolgend stellen wir Spender und Empfänger vor.

Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Bayerisches Rotes Kreuz Peter Schäfer, Geschäftsführer der Medele Schäfer GmbH, übergab einen Spendenscheck in Höhe von je 1000 Euro an die St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und das Bayerische Rote Kreuz. Das Autohaus verzichtete auf Weihnachtskarten und unterstützte stattdessen die beiden Einrichtungen.

und Humedica In den Räumen der Rudolf-Diesel-Realschule verkauften die Schüler bei einem Weihnachtsbasar Basteleien und Plätzchen. Von Elternseite gab es kulinarische Unterstützung. Dabei konnte insgesamt 2000 Euro Reinerlös erzielt werden. Dieser Betrag wurde unter anderem an die Rettungshundestaffel Augsburg und den Verein Humedica gespendet.

In Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) startete Karstadt eine Wunschbaum-Aktion zu Weihnachten. Bei dieser Aktion hatten Kinder und junge Frauen aus Einrichtungen des SkF die Möglichkeit, ihre Weihnachtswünsche zu äußern. Diese konnte Karstadt gemeinsam mit seinen Kunden erfüllen, es wurden 50 Geschenke überreicht.

Dieses Jahr fiel das Weihnachtsgeschenk für die Frühförderstelle Rosenhag groß aus: 20000 Euro erhielt das Projekt des Förderkreises für Heilpädagogik und Sozialtherapie durch die Weihnachtskampagne von Rewe und Aktion Mensch. Dadurch kann das Projekt mit verschiedenen therapeutischen und pädagogischen Angeboten Kinder unterstützen, die in ihrer Entwicklung verzögert oder beeinträchtigt sind.

Zum dritten Mal in Folge hat der FCAugsburg in Zusammenarbeit mit der Tafel und der WWK-Kinderstiftung eine Weihnachtsbaumaktion organisiert, um Kindern eine Freude zu bereiten. FCA-Fans hatten die Möglichkeit, sich von mehreren Weihnachtsbäumen einen Wunsch von sozial benachteiligten Kindern zu „pflücken“ und ihn zu erfüllen. Dabei konnten 500 Kinderwünsche erfüllt werden. Als Überraschung wurde die Bescherung in der WWK-Arena von den FCA-Profis vorgenommen.

Bei der Spendenaktion „Christkind gesucht“ standen an Universität und Hochschule Christbäume mit Wunschzetteln sozialer Einrichtungen. Dabei kamen mehrere Tausend Sachgeschenke zusammen. Die Aktion wurde von Katholischen und Evangelischen Hochschulgemeinden ins Leben gerufen. Empfänger der Spenden sind unter anderem die Tafel, das Evangelische Kinder- und Jugendhilfezentrum und der Sozialdienst katholischer Frauen. (carst)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren