23.04.2019

Weltreise mit sechs Saiten

Das Alegrías Trio.
Bild: Timo Eger

Das 8. Internationale Gitarrenfestival

Am kommenden Wochenende wird das musikalische Leben in Augsburg wieder von Gitarrenklängen erfüllt sein: Die Gitarristen Dimitri Lavrentiev und Takeo Sato, beide Dozenten am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg für klassische Gitarre, laden vom 25. bis 28. April zum inzwischen 8. Internationalen Gitarrenfestival Augsburg – mit Konzerten, Workshops und einer Ausstellung von Gitarrenbauern. Damit knüpfen sie an die lange Tradition der Gitarrenmusik an, die in Augsburg seit über hundert Jahren gepflegt wird. „Es wird ein interessantes, abwechslungsreiches Programm, dargeboten in den wunderbaren Sälen, die Augsburg hat“, verspricht Dimitri Lavrentiev.

Wie bisher wird das Alegrías Guitar Trio, bestehend aus Dimitri Lavrentiev, Takeo Sato und Klaus Wladar – auch er ist Gitarrendozent am Leopold-Mozart-Zentrum, das Festival im Parktheater am Donnerstag um 19.30 Uhr eröffnen. Bei Mozart angefangen, über Albéniz, hin zu Jazz und zeitgenössischen Kompositionen, wird hier die ganze Vielfalt zu hören sein, die die klassische Gitarre zu bieten hat.

Eine feste Größe des Festivals sind auch die Meisterkonzerte. Da ist das Amadeus Guitar Duo (Dale Kavanagh, Thomas Kirchhoff), das am Freitagabend um 19.30 Uhr im Rokokosaal der Regierung von Schwaben konzertieren wird. Seit über 25 Jahren ist dieses Duo weltweit zu Konzerten unterwegs, es hat 20 CDs veröffentlicht. Beim Gitarrenfestival wird es u.a. Werke von Georg-Friedrich Händel, Joaquin Rodrigo, Gaspar Sanz und auch von Dale Kavanagh selbst geschaffene Kompositionen spielen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ein weiterer Höhepunkt wird das Konzert des Kroaten Robert Belinic am Samstag um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei sein. Augsburg dürfte Belinic nicht unbekannt sein. Hier wirkte er vor rund 15 Jahren eine Zeit lang als Assistent von Prof. Franz Halász, damals Gitarrendozent am Leopold-Mozart-Zentrum. Aufsehen erregt hat Robert Belinic im Jahr 2002, als er in New York den Wettbewerb „YCA International Auditions“ gewonnen hat. Es sollte nicht sein einziger Preis gewesen sein. Belinic tritt seither auf in den großen Konzertsälen Europas und der USA, spielt auch mit namhaften Orchestern. „Er ist ein unglaublich sensibler, virtuoser Interpret. Einer, der die Musik lebt, sich ihr ganz hingibt“, sagt Dimitri Lavrentiev über den Künstler.

Im Brechthaus wird am Samstag um 16 Uhr mit Igor Klokov der Gewinner des International Guitar Competition in Oberhausen eine Kostprobe seines Könnens liefern. Vicente Patiz wird zum Abschluss des Festivals am Sonntag um 17 Uhr in der Barfüßerkirche die Gitarre mit anderen Instrumenten kombinieren und das Publikum auf Klang-reisen nach Kuba, Indien und Andalusien einladen.

und mehr Informationen zum 8. Internationalen Gitarrenfestival finden sich im Internet unter www.guitarfestival-augsburg.de.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
EP4A2519R.jpg
Staatstheater Augsburg

Plus Opernpremiere: Don Pasquales Leiden werden eine Show

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen