Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Wissenschaft: Wie Brecht gegen andere Dichter anschrieb

Wissenschaft
20.08.2019

Wie Brecht gegen andere Dichter anschrieb

Früh fasste Bertolt Brecht den Entschluss, einen Zyklus Leben zu schreiben – 1927 legte er dann seinen Zyklus „Die Hauspostille“ vor.
Foto: Staats- und Stadtbibliothek

Plus Schon früh wollte der Lyriker einen ganzen Zyklus Leben schreiben. In der „Hauspostille“ machte er den Widerspruch zu anderen fruchtbar, wie Karoline Sprenger in ihrer tiefenscharfen und lesbaren Habilitationsschrift zeigt

Ludwig Ganghofer kennt fast jeder, aber wer hat schon von Karl Lieblich gehört? Und davon, dass der junge Brecht dessen Gedichtzyklus „Trautelse“ 1914 in einer Augsburger Tageszeitung rezensiert hat? BB war scheinbar voll des Lobes über diese gefühlig in Liebe und Natur schwelgenden Verse. Doch in den Zuspruch träufelte er sein Gift.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.