Lokales (Augsburg) / Alle Nachrichten

Neue Linien, neuer Bahnhof, neuer Kö

Es tut sich einiges im Nahverkehr, vor allem bei den Straßenbahnen - im besseren Fahrkomfort beispielsweise, der durch die neuen Modelle der kanadischen Firma Bombardier ab 2009 Einzug hält. Es stehen jedoch noch wesentlich größere Projekte an. Das Stichwort lautet Mobilitätsdrehscheibe. Damit zusammen hängt der Umbau des Hauptbahnhofs. Hinzu kommt die Verbesserung des Nahverkehrs - durch den Umbau des Königsplatzes und den Bau neuer Tramlinien.

Nächste Haltestelle: Erinnerung

Wie in alten Zeiten sitzt Walter Eichinger in einer historischen Straßenbahn, drückt die Knöpfe, dreht an Hebeln und erklärt, wofür sie damals gut waren. Man meint fast, jeden Moment ertönt die Hupe und man fährt los. "Gezogen hat es hier, man saß ja direkt an der Tür", erzählt er. "Aber dafür hatten wir Fahrer auch eine extra Heizung." 40 Jahre lang ist Eichinger für die Stadtwerke Tram gefahren, in der Halle der Freunde der Augsburger Straßenbahn in Lechhausen kommen beim heute 67-Jährigen die Erinnerungen wieder hoch.

Die große Not des Klinikums

Über das Klinikum Augsburg lässt sich viel sagen. Dies zeigte sich gestern im Stadtrat, als drei Stunden lang über die Situation des Großkrankenhauses gesprochen wurde. Der aus Sicht der Bürger wohl wichtigste Satz fiel eher beiläufig. "Die Patientenversorgung auf hohem Niveau ist gesichert", sagte Klinik-Vorstand Anselm Berger.

Fall Metscher: Kinder fanden die geheimnisvolle Edel-Tasche

Im Fall Heinz Metscher kommt die Sonderkommission "Stadtgraben" momentan nicht weiter: Die Hinweislage ist dürftig, das 85-jährige Opfer liegt immer noch im Klinikum. Nach wie vor besteht Lebensgefahr - ob das Opfer in absehbarer Zeit vernommen werden kann, ist ungewiss.

Früherer Feuerwehrler zündelte im Treppenhaus

Der Brandstifter, der am vergangenen Montag in Pfersee drei Kinderwagen angezündet hat, ist gefasst. Es war nicht seine erste Tat.

Aus Rettungshäusern wurden Job-Center

Ab 1947 gründete die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern so genannte Rettungshäuser. Sie sollten Kinder und Jugendliche aufnehmen, die von ihren Familien aus der sowjetisch besetzten Zone (der späteren DDR) allein in den Westen geschickt wurden, um dort ihr Glück zu machen, und die häufig auf der Straße lebten. Das gilt als Beginn der Evangelischen Jugendsozialarbeit (EJSA), heute ein großer kirchlicher Verband. Das 60-jährige Bestehen wurde jetzt auch in Augsburg gefeiert.

Der Region gehen die Fachkräfte aus

Die Konjunktur ist stabil, die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbereich Augsburg sank im Juni weiter. Besonders erfreulich fand Agenturchef Reinhold Demel die Entwicklung in der Stadt Augsburg: Hier ging die Quote im Vergleich zum Vorjahres-Juni um 2,5 Prozentpunkte auf 9 Prozent zurück. In der gesamten Region sank sie von 7,6 auf 6 Prozent. Im Mai waren es noch 6,4 Prozent gewesen. Insgesamt sind dies über 20 200 Menschen ohne Job.

Spatenstich Linie 6

"Die Renaissance der Straßenbahn"

Eine der größten Baustellen für den Verkehr in Augsburg wurde am Donnerstag offiziell eröffnet: An der Amberger Wiese an der Prinzstraße fand der Spatenstich für die Straßenbahnlinie 6 nach Hochzoll statt.

"Eigentlich müsste ich Mitarbeitern kündigen"

Für May-Britt ist KiZ (Kontakt im Zentrum) ihr zweites Zuhause. Gestern musste sie sich etwas gedulden, denn in der Anlaufstelle für Drogenabhängige ließen sich die Augsburger Grünen, allen voran Parteivorsitzende Claudia Roth, über zwei Stunden aus erster Hand von den Mitarbeitern informieren.

Drei verbrannte Kinderwagen in Augsburg-Pfersee. Bild: Edwin Antl

Augsburger Brandstifter gefasst

Der Brandstifter, der am vergangenen Montag in Pfersee drei Kinderwagen angezündet hat, ist gefasst. Es war nicht seine erste Tat.

Linie 6: Heute ist Spatenstich im Textilviertel

Elf neue Haltestellen, 5,2 Kilometer neue Gleise, rund zweieinhalb Jahre Bauzeit und eine Investition von 55 Millionen Euro - das ist, knapp dargestellt, eines der größten Augsburger Verkehrsprojekte der nächsten Jahre. Heute ist Spatenstich für den Neubau der Linie 6, die vom Hauptbahnhof nach Friedberg-West führt. Der Startschuss fällt an der Amberger Wiese im Textilviertel.

Ein Schatz, der weithin glänzt

Ein besonderes Erlebnis war für die Holländer Jos und Elise Cuybers ihr eintägiger Urlaubs-Stopp in Augsburg. Sie sind auf der Romantischen Straße unterwegs. Als 30 000. Besucher des "Barbarenschatzes" im Römischen Museum wurden sie von Museums-Chef Lothar Bakker mit einen Blumenstrauß und einem Katalog begrüßt. "Wir freuen uns sehr", sagten sie.

Heute schon das Morgen erleben

"Heute schon erleben, was morgen in ist" - unter diesem Motto wurde gestern die dritte Kitkon auf dem Augsburger Messegelände eröffnet. Der zweitägige Fachkongress bietet rund 40 Workshops und Vorträge zu aktuellen Trends und Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationsbranche.

Studentenvertreter: Es bleiben Fragen

Die Liberale Hochschulgruppe Augsburg (LHG) sieht nach wie vor Aufklärungsbedarf bezüglich des Polizeieinsatzes auf dem Gelände der Fachhochschule. Friedlicher Protest müsse möglich sein.

Siebenschläfer lässt Partymacher zittern

Eigentlich ist der Siebenschläfer ein mausähnliches Nagetier, das keiner Fliege was zuleide tut. Dennoch ist er gefürchtet, weil dem gleichnamigen Tag großer Einfluss aufs Wetter nachsagt wird. Dieses war am gestrigen Siebenschläfertag mehr als durchwachsen, immer wieder gab es Schauer. Ein Spruch besagt: "Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass." Grausige Aussichten für die Veranstaltungen unter freiem Himmel, von denen es am Wochenende besonders viele gibt.

Der Traumwagen wurde zum Albtraum

Um Spielschulden zu begleichen, verhökerte ein Mann ein Luxusauto für 15.000 Euro und meldete es dann als gestohlen.

Mädchen finden die Edel-Tasche

Die Ermittlungen im Fall Heinz Metscher laufen weiter. Hinweise zu der Tasche, deren Foto auch in der Zeitung abgebildet war, gehen allerdings nur spärlich ein. Jetzt hat die Polizei aber erklärt wie sie an die Tasche gekommen ist.

Partytipps von Timeshot

Vom Partyportal Timeshot, Partner der Augsburger Allgemeinen, gibt es für das Wochenende folgende heiße Party-Tipps:

Fotoshooting im Modehaus Rübsamen

Bärbel Wengert: Es war einfach ein Riesenspaß

Augsburgs First Lady als Fotomodell: Beim Shooting präsentierte sich BärbelWengert von sportlich-maritim bisbusinesstauglich im Kostüm.

Die Straßenbahnlinie 6

Die Vergangenheit: Der erste Stadtratsbeschluss, eine Tramlinie nach Hochzoll zu bauen, fiel 1988. Zehn Jahre später wurde der Gesamtverkehrsplan verabschiedet, der eine Aufwertung des Augsburger Stadtteils vorsah. Geplant wird seit 1999.