Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Prozess in Augsburg: Falscher Polizist schlägt auf Jungen ein: Fotoshooting im Gerichtssaal

Prozess in Augsburg
22.05.2022

Falscher Polizist schlägt auf Jungen ein: Fotoshooting im Gerichtssaal

Ein Mann gibt sich in Augsburg als Polizist aus und attackiert einen 13-Jährigen. In der Verhandlung gegen einen Verdächtigen entscheidet das Gutachten eines Sachverständigen.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Plus Ein Mann gibt sich in Augsburg als Polizist aus und attackiert einen 13-Jährigen. In der Verhandlung gegen einen Verdächtigen entscheidet das Gutachten eines Sachverständigen.

Während eines Strafprozesses gilt im Gerichtssaal ein absolutes Fotografierverbot. Es gibt seltene Ausnahmen. So für den renommierten Sachverständigen Professor Jochen Buck aus München, dessen berufliche Spezialität unter anderem die Identifikation von Straftätern aufgrund von Bildern ist. In der Verhandlung bei Richterin Sandra Dumberger, bei dem es um einen falschen Polizisten geht, bittet der Gutachter den Angeklagten zu ihm, fotografiert ihn im Stehen und Sitzen – mal den Kopf zur Seite geneigt, den Blick nach unten, mal den Kopf nach hinten, mal mit Brille, mal ohne. Dieses minutenlange Fotoshooting wird am Ende über „Sein oder Nichtsein“ des Angeklagten, also über Freispruch oder Verurteilung entscheiden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.