Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. A-Junioren starten mit bitterer Pleite

16.02.2015

A-Junioren starten mit bitterer Pleite

FCA verliert in Fürth deutlich mit 0:4

Ein Fehlstart mit Folgen war das 0:4 (0:1) der A-Junioren des FC Augsburg bei der SpVgg Greuther/Fürth in der Bundesliga Süd/Südwest. Das Team von Trainer Alexander Frankenberger, der sich sein Bundesliga-Debüt anders vorgestellt hatte, rutschte auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

„Das war definitiv ein Fehlstart. Das es so hart wird, hatte ich nicht erwartet. Bis zum 0:2 war die Begegnung ausgeglichen, aber danach war die Luft raus. Die Gegentore sind zu einem unglücklichen Zeitpunkt gefallen,“ lautete die Spielanalyse von Frankenberger. Nachwuchs-Cheftrainer Manuel Baum, der das Team mit vorbereitet hatte, meinte: „Die Niederlage ist bitter, denn nun sind wir noch mehr unter Druck. Aber von Abstieg reden wir nicht, denn die Saison dauert ja noch länger an. Jetzt müssen wir das Heimspiel gegen Kaiserslautern gewinnen.“

Kurz vor der Halbzeitpause nutzten die Franken einen kapitalen Schnitzer von Nationaltorhüter Florian Kastenmeier (machte verletzt in der 70. Minute Robin Götz Platz) durch Benedikt Kirsch zum 1:0 (43.). In der zweiten Halbzeit erzielten Joao Schick (54.), Stefan Maderer (74.) und Mohammed Kayaroglu (85.) die weiteren Treffer für Greuther/Fürth. Pech hatte der FCA nach dem 0:2, als Dennis Blaser nur das Aluminium des Tores traf. „In der ersten Halbzeit war das Spiel etwas zäh. Später bekamen wir die Begegnung immer mehr unter Kontrolle. Für uns war es ein ganz wichtiger Erfolg,“ resümierte Greuther/Fürths Trainer Janos Radoki.

FCA Kastenmeier (70. Götz); Kühn, Ruther, Baier, Okoroji, Lannert, K. Wagner (67. Krumpschmid), Greisel (72. Danso), Blaser (58. Malamura), Kurz, Richter

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren