12.10.2017

An Hallers Seite gespielt

Heinz Schmidt mit 79 Jahren verstorben

Als Augsburg Anfang der 60er Jahre mit dem BCA und dem TSV Schwaben zwei Spitzenvereine im Fußball besaß, gehörte Heinz Schmidt zu den herausragenden Spielern in der Stadt. Jetzt ist der ehemalige Fußballer im Alter von 79 Jahren gestorben. „Er konnte in der Abwehr Libero oder Außenverteidiger spielen“, erinnert sich sein langjähriger Teamkollege und Wegbegleiter Rudi Zimmerly. In der Saison 1960/61 stieg Schmidt an der Seite Helmut Hallers mit dem BCA in die damalige Oberliga Süd auf.

Nach Gründung der Bundesliga wechselten Schmidt und Zimmerly 1963 gemeinsam zum Regionalligisten TSV Schwaben, bei dem sie bis zur Fusion 1969 kickten. Schmidt ließ seine Karriere in Stadtbergen an der Seite des ehemaligen Nationalspielers Uli Biesinger ausklingen und war bei der TSG später als Funktionär tätig. Schmidts Tochter Nicole spielte erfolgreich Tennis beim TC Schwaben und ist jetzt Tennistrainerin in Bergheim. (oll)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DIE_5560bea.tif

Der Schwager von Helmut Haller ist tot

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!