Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Aufstieg noch nicht komplett abgeschrieben

17.04.2015

Aufstieg noch nicht komplett abgeschrieben

Martina Franz

Schwaben-Frauen treffen auf Wetzlar

Am Sonntag um 11 Uhr treffen die Frauen des TSV Schwaben Augsburg im Spitzenspiel der Regionalliga-Süd im Ernst-Lehner Stadion auf den Erstplatzierten Eintracht Wetzlar. Die zweitplatzierten Schwaben wollen weiter Druck auf die Hessen ausüben.

Nach der bitteren 0:1-Niederlage im vergangenen Spiel in Löchgau hatten Martina Franz und ihre Teamkolleginnen die Aufstiegsambitionen erst einmal zur Seite geschoben. Dabei ist rechnerisch für den Tabellenzweiten noch alles möglich: „Es gibt noch einen Funken Hoffnung“, sagt Co-Trainerin Conny Fischer.

Doch Fischer fordert Disziplin und will nicht auf die restlichen Spiele von Wetzlar schauen. „Wichtig ist, dass wir uns jetzt nur auf dieses eine Spiel konzentrieren“.

Nach dem Misserfolg beim FV Löchgau soll ihr Team nun wieder strukturierter zu Werke gehen. Bei der 0:1-Auswärtsniederlage dominierten die Schwaben zwar die Partie, fanden aber nicht den Weg zum Tor und kassierten bei der einzigen ernsten Chance der Löchgauerinnen (35.) den Gegentreffer. Das soll ihnen am Sonntag gegen Wetzlar nicht mehr passieren. (fegr)

TSV Schwaben Kellerer, Franz, Losert (69. Focke), Budnick, Steppich, Steidl (82. Seidenschwarz), Seidler, Demos, Schneider, Schanz (57. Schmidt), Neidlinger

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren