Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Aufstieg rückt in greifbare Nähe

Fußball-Kreisklasse

15.05.2015

Aufstieg rückt in greifbare Nähe

Dem SV Hammerschmiede fehlen nur noch vier Punkte. Der TSV Firnhaberau hat noch Chancen auf Rang drei

Vier Punkte fehlen dem Tabellenführer SV Hammerschmiede nach dem 1:0 beim KSV Trenk in der Kreisklasse Augsburg-Mitte noch zur Meisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisliga. Drei Spieltag vor Saisonende hat Trainer Thomas Luichtl mit seinem, Team acht Punkte Vorsprung auf den TSV Pfersee, der noch ein Nachholspiel bestreiten muss.

Vierter ist der TSV Firnhaberau (3:0 gegen Gersthofen II) der sich noch Chancen auf Rang drei ausrechnen kann. Auch die Abstiegsfrage dürfte geklärt sein, denn der TSG Augsburg fehlen nach dem 1:1 im Lokalderby gegen den FC Öz Akdeniz nur noch drei Punkte zum Klasasenerhalt. Um nichts mehr geht es für die DJK Lechhausen nach dem 2:2 beim SV Gold-Blau.

(0:0): Geschenk wurde Tabellenführer Hammerschmiede nichts. Am Ende reichte der von René Heugel (20 Saisontreffer) in der 57. Minute verwandelte Foulelfmeter zum Erfolg. „Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen starken Gegner. Trenk war in der ersten Halbzeit das bessere Team und wir bekamen die Begegnung erst nach dem 1:0 besser in den Griff. Jetzt wollen wir Meisterschaft und Aufstieg perfekt machen“, so SVH-Trainer Thomas Luicht. Torhüter Florian Baumeister bewarte den SVH vor einem Rückstand. Den Tabellensiebten SV Mering II muss man nun sehr ernst nehmen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:0): Dieser Punktegewinn im Lokalderby sollte dem scheidenden Spielertrainer Martin Weng und seinem TSG-Team den Klassenerhgalt bedeutet haben. Das 1:0 durch Dennis Fackelmann aus der 78. Minute hatte aber keinen Bestand. Torjäger Gökhan Basalan erzielte in der 90. Minute das 1:1 und sein 21. Saisontor. Öz Akdeniz beendete das Spiel nach der gelb/roten Karte für Ayaz (80.) einmal mehr in Unterzahl.

(1:0): Mit dem Sieg wahrte Trainer Jürgen Höfner die Chance auf Rang drei mit dem TSV Firnhaberau. Torjäger Erik Gnandt-Nemeth traf zweimal (38./48.) und hat damit zwölf Saisontore erzielt. Den Schlusspunkt setzte Markus Gärtner (ebenfalls zwölf Saisontreffer) mit dem 3:0 (73.) gegen den Absteiger. „Gersthofen ist mit dem Ergebnis gut bedient. Wir haben zu viele Chancen vergeben. Die Saison wollen wir noch mit Erfolgen beenden“, sagte Abteilungsleiter Sörel .

(2:0): Zur Pause sah es nicht nach einem Punktgewinn der DJK Lechhausen aus. Condrea und Klein hatten die Gastgeber mit 2:0 in Führung gebracht. Die Schützlinge von Spielertrainer Marek Zawadzki zeigten aber Kampfgeist. Dominik Stotz (66.) und Angelo Arabia (75.) schossen innerhalb von neun Minuten den Punktgewinn heraus. Nun hofft man noch auf einen Heimsieg gegen den KSV Trenk. (AZ)

Die nächsten Spiele

Samstag DJK Lechhausen – KSV Trenk (15.30 Uhr)

Sonntag SV Hammerschmiede – SV Mering II, TSV Firnhaberau – FC Stätzling II, Türk JKV – TSG Augsburg, FC Öz Akdeniz – MBB-SG (alle 15 Uhr).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren