Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland

U20

16.11.2018

Bangen um Götze

Simon Asta
2 Bilder
Simon Asta

FCA-Profi wird nach Kopftreffer gegen Italien ausgewechselt

Viel Pech hatte Felix Götze, 20, bei seinem zweiten Länderspiel für die deutsche U20-Nationalmannschaft. Beim 3:3 gegen Italien in Sassuolo stand der Fußball-Profi des FC Augsburg zwar in der Startelf, doch nach sechs Minuten musste der Defensivspieler schon wieder ausgewechselt werden.

Ein Ball hatte ihn so unglücklich am Kopf getroffen, dass ihn Trainer Meikel Schönweitz mit Verdacht auf eine leichte Gehirnerschütterung aus dem Spiel nahm. Für ihn kam Tom Baack vom VfL Bochum.

Schon am heutigen Freitag reist das DFB-Team nach England weiter. In Colchester 80 Kilometer östlich von London trifft die U 20 am kommenden Montag (ab 20 Uhr) auf den Gastgeber. Ob Götze dort spielen wird, stand gestern noch nicht fest. Seinen Einstand feierte der Bruder von Mario Götze Mitte Oktober beim 3:2-Sieg gegen die Schweiz.

Auch in seinem sechsten Länderspiel in der U17 des DFB blieb Adrien Koudelka von den B-Junioren des FC Augsburg ohne Niederlage. Mit dem 4:1 (1:0) in Dublin gegen Irland feierte das deutsche Team um Trainer Michael Feichtenbeiner den Sieg beim Vier-Nationen-Turnier. Der Augsburger Koudelka wurde diesmal in der 51. Minute für Lasse Rosenboom (Werder Bremen) eingewechselt und bestritt alle drei Turnierspiele. Am Samstag (13 Uhr) heißt es für Adrien Koudelka (vier Saisontore) wieder mit den B-Junioren des FC Augsburg in der Bundesliga Süd/Südwest bei den Stuttgarter Kickers zu bestehen.

Simon Asta, 17, stand bei seinem ersten Einsatz für die deutsche U18-Nationalmannschaft in der Startelf. zur Halbzeit wurde dann komplett gewechselt. Deutschland gewann auf Zypern gegen die U21-Zypern mit 1:0. (ref/ötz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren