Skaterhockey

14.05.2019

Bittere Niederlagen

Trainer Martin Zentner war zuletzt wenig amüsiert.
Bild: Kerpf

Im Ruhrgebiet gab es für den TV Augsburg nichts zu holen

Es war ein hartes Programm für den TV Augsburg und seinen Trainer Martin Zentner. Zwei Auswärtsspiele in zwei Tagen, beide im Ruhrgebiet – das geht in die Knochen. Zunächst musste der Skaterhockey-Bundesligist eine bittere 7:10-Niederlage (0:2, 1:4, 6:4) in Duisburg einstecken. Zentner analysiert: „Wir sind gegen die Ducks schwer in Fahrt gekommen und haben zwei Drittel gebraucht, um in die Partie überhaupt reinzukommen. Das ist natürlich sehr schade, gegen einen direkten Konkurrenten so zu verlieren.“ Die Duisburg Ducks kämpfen wie die Augsburger um den Einzug in die Play-offs und stehen nach dem Sieg auf dem achten Platz direkt hinter dem TVA.

Am Tag darauf ging es zum Spitzenteam Essen Rockets. Dort zeigte sich der TV Augsburg deutlich verbessert, verlor aber auch diese Partie mit 7:12 (2:3, 4:4, 1:5). Zentner berichtet: „Wir haben zwei Drittel lang sehr gut mitgehalten und taktisch alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Das war von der Präsenz her ein ganz anderes Auftreten als gegen Duisburg.“ Seiner Mannschaft habe im Schlussdrittel dann aber die Kraft gefehlt, das Spiel vom Vortag steckte noch in den Knochen, so der Trainer weiter. Essen spielte seine individuelle Klasse aus und machte im letzten Drittel, nach einem zuvor ausgeglichenen Spiel, den Sieg perfekt. So musste der TVA die Heimreise ohne Punkte antreten und hat in Lüdenscheid am Samstag die nächste Auswärtspartie vor der Brust. (fka)

Torschützen in Duisburg Dotterweich (2), Bullnheimer, Vogt, Gläsel, Konradsheim, und Glasner

Torschützen in Essen Gläsel (2), Hübl, Dotterweich, Arzt, Girsig und Konradsheim

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren