1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. „Den Bock endlich umstoßen“

Fußball-Regionalliga

09.11.2018

„Den Bock endlich umstoßen“

Ein wertvoller Mann für das FCA II-Team: Bundesliga-Profi Jan-Ingwer Callsen-Bracker.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Mehr als ein halbes Dutzend Spieler fällt für die Partie des FCA II am Samstag in Buchbach aus. Trainer Frankenberger hofft auf Hilfe aus dem Profikader

Als Dominik Reinhardt vor einigen Wochen sein Amt als Trainer der zweiten Mannschaft des FC Augsburg zur Verfügung stellte, war dies für ihn sicherlich die letzte Maßnahme, um die Regionalligamannschaft nach mageren Wochen wieder in die Spur zu bringen. Doch davon ist das junge Team auch im Moment noch meilenweit entfernt. Drei Spiele wurden unter Interimscoach Alexander Frankenberger bestritten, nur ein mageres Pünktchen (1:1 gegen VfR Garching) wurde bisher eingefahren. Doch am Samstag (14 Uhr) soll beim TSV Buchbach die Wende kommen. „Wir müssen jetzt den Bock endlich umstoßen“, sagt der 32-jährige Fußball-Lehrer fast trotzig.

Will man aus dem Tabellenkeller in absehbarer Zeit zumindest etwas nach oben steigen, dann dürfen die Augsburger (16 Punkte/17. Platz) die SMR-Arena in der oberbayerischen Marktgemeinde (Landkreis Mühldorf) nicht mit leeren Händen verlassen. Coach Frankenberger zeigt sich zuversichtlich. „Wir haben wieder eine gute Trainingswoche hinter uns, ich kann der Mannschaft eigentlich nichts vorwerfen“, sagt der Trainer. Er kennt aber auch die individuellen Stärken der Hausherren. „Da kommt einiges auf uns zu, zumal in Buchbach immer eine ganz spezielle Stimmung herrscht.“

Zu Hause läuft es bei den Schützlingen von Trainer Anton Bobenstetter (23. Punkte/10. Platz) in dieser Saison allerdings überhaupt nicht nach Wunsch, in acht Heimspielen wurden nur magere acht Pünktchen eingefahren. So warnt der Buchbacher Coach die Seinen: „Wir messen Augsburg sicher nicht am Tabellenplatz. Uns erwartet ein starker Gegner, der aktuell gerade nicht die Ergebnisse hat und deswegen hinten steht. In dieser extrem ausgeglichenen Liga heißt das aber nichts. Ob man gegen den Letzten oder eine Mannschaft aus dem oberen Drittel spielt, macht kaum einen Unterschied.“ Personell plagen die Gastgeber kaum Sorgen, sie müssen nur auf Markus Grübl (gebrochene Hand) verzichten. Wesentlich größere Probleme haben die Augsburger. Mit Nicola Della Schiava, Nikola Gavric, Christian Miller, Marcel Leib, Johannes Stingl (alle verletzt) und den gesperrten Lukas Ramser fallen gleich mehr als ein halbes Dutzend Spieler aus.

So käme es Frankenberger nicht ungelegen, wenn ihm der eine oder andere routinierte Akteur aus dem Profikader von Trainer Manuel Baum zur Verfügung gestellt würde. „Jeder Spieler mit Erfahrung ist im Moment extrem wichtig für uns“, hofft Frankenberger auf Unterstützung. Ansprüche will er allerdings nicht stellen. Doch wer als Zuschauer bei der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg auf der Tribüne des Rosenaustadions saß, der sah, wie wichtig etwa Jan-Ingwer Callsen-Bracker für die FCA-Youngsters sein kann.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_1967.tif
U20

Bangen um Götze

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen