Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

05.03.2009

Der Fußball rollt wieder

Bärenkeller, Kriegshaber (AZ) - Nun soll der Ball wieder rollen. Nachdem die meisten Testspiele den Witterungsbedingungen zum Opfer fielen, wird wieder um Punkte gekämpft. In der A-Klasse Augsburg I erwartet der Tabellenzweite SK Mladost am Sonntag (10.30 Uhr) auf dem Stadtwerke-Platz zum Spitzenspiel den AC Torres.

Gleichzeitig trifft der Mesopotamien SV auf die DJK West. Der souveräne Tabellenführer Türk JKV II tritt um 13.15 Uhr beim SSV Bobingen an und Schlusslicht TSV Kriegshaber II um 15 Uhr bei der DJK Lechhausen II. In der A-Klasse II ist Spitzenreiter SV Ried kaum noch einzuholen. So bleibt der Kampf um Platz zwei spannend. Da steht die Begegnung zwischen dem TSV Kriegshaber I und dem Tabellenzweiten DJK Göggingen (10.30 Uhr) im Blickpunkt. Gleichzeitig trifft der TSV Pfersee im Nachbarschaftsderby auf den Post SV. Der KSV Trenk hat ab 15 Uhr den FC Hochzoll zu Gast.

DJK West ist für die restlichen Spiele gerüstet

"Wir sind für die restlichen Spiele gerüstet," sagt Trainer Roland Schurr, denn seine DJK West gewann das letzte Testspiel mit 2:1 gegen den SV Igling. Sebastian Widi und Helmut Joseph waren die Torschützen. Nun hofft man auch beim Mesopotamien SV punkten zu können. Große Ziele hat sich Trainer Goran Milivojevic mit dem Tabellenzweiten SK Mladost gesetzt. Man peilt den Aufstieg in die Kreisklasse an und so hofft man mit einem Auftaktsieg gegen den starken AC Torres den Grundstein legen zu können. Klarer Favorit ist Tabellenführer Türk JKV II beim SSV Bobingen II. Coach Baysal erhofft sich genauso souveräne Leistungen wie vor der Winterpause.

Der Fußball rollt wieder

Krasser Außenseiter in Lechhausen

Besser als vor der Pause hofft der TSV Kriegshaber II abzuschneiden, denn vier Punkte des Schlusslichtes sind wenig. Allerdings sind die Schützlinge von Trainer Anton Kneitel krasser Außenseiter bei der DJK Lechhausen.

Für den TSV Kriegshaber I um Trainer Willi Gutia heißt es gleich im Heimspiel der A-Klasse II gegen den Tabellenzweiten DJK Göggingen Farbe zu bekennen. Nur mit einem Sieg kann man noch einmal Anschluss nach oben finden. Um einen Platz im oberen Tabellendritten geht es im Nachbarschaftsderby zwischen Thomas Eisenhofers TSV Pfersee und den Post SV um Spielertrainer Özkan Karaman. Weiter auf Erfolgskurs dürfte der KSV Trenk im Heimspiel gegen den FC Hochzoll steuern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren