1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Der Kasperl liest den Schiedsrichtern die Leviten

Fußball

02.12.2019

Der Kasperl liest den Schiedsrichtern die Leviten

Bei Moderator Georg Schalk, dem Kasperl, Johann Fleschhut (stv. Bezirkstagspräsident) und Schiedsrichter-Obmann Thomas Färber (von links) kam der Spaß nicht zu kurz.

Bei der Feier zum 100-jährigen Geburtstag trägt die Kultfigur aus der Puppenkiste zum launigen Abend der Schiedsrichtergruppe Augsburg bei.

Feiertag für die Augsburger Fußball-Schiedsrichter. Die Gilde der Referees in der schwäbischen Metropole beging im Textil- und Industriemuseum (tim) in edlem Rahmen und mit einem buntem Programm ihren 100. Geburtstag. Gruppenobmann Thomas Färber konnte dazu 250 Unparteiische, sowie Prominenz aus Sport und Politik begrüßen. Auf zwei Videowänden bezogen Färber sowie aktuelle und ehemalige Mitstreiter Stellung zur bewegten Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft der Gruppierung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Per Video-Botschaft begrüßte Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) die Gäste im Saal. „Bodenständigkeit, Kameradschaft, Geselligkeit und Leistungsstreben zeichnen die Gruppe aus“, sagte der Verbandschef. Florian Steinberg (Münchingen), Schiedsrichter-Obmann im Süddeutschen Verband zeigte sich vom Ambiente der Veranstaltung begeistert, sein Bayerischer Kollege Walter Moritz sagte Danke für den unermüdlichen Einsatz, der von den Mitgliedern der Gruppierung an den Tag gelegt wird. Zu Wort kamen auch Bezirksspielleiter Johann Wagner und aus der Politik Johann Fleschhut, stellvertretender Bezirkstagspräsident. Er sagte: „Schiedsrichter sind wichtige Mitglieder der Gesellschaft“.

Kasperl: "Statt über den Schiedsrichter zu schimpfen, sollten die Eltern ihren Kindern anständig den Hintern verlöffeln."

Kein Sportfunktionär und auch kein Politiker kamen dabei zu Wort, sondern der Kasperl aus der Augsburger Puppenkiste übernahm diesen Part. Launig, humorvoll, aber auch kritisch. Die weltweit bekannte Holzfigur nahm kein Blatt vor den Mund, geigte nicht nur den Regelhütern, sondern auch allen anderen am Fußball beteiligten die Meinung. „Statt über den Schiedsrichter zu schimpfen, sollten die Eltern ihren Kindern anständig den Hintern verlöffeln.“

Der Kasperl liest den Schiedsrichtern die Leviten

Zu einem Gespräch über die Situation der Schiris bat Moderator Georg Schalk die Regelhüter Marietta Menner (Lehrwartin), Mehmet Dogmus (aus der Türkei stammender Referee), Eckhardt Radke (80 Jahre alt), Lennart Walcher (16/Jung-Schiedsrichter) und Regionalliga-Schiedsrichter Elias Tiedeken auf die Bühne. Menne bemängelte den zu geringen Frauenanteil („irgendwie sind wir immer noch Exoten“) in der Gruppe, Radke leitet nur noch Nachwuchs-Begegnungen, Dogmus gilt als Basis-Schiedsrichter, der den Sport als wichtigen Integrationsfaktor sieht und Tiedeken hofft, dass die Gruppe irgendwann wieder alle Spiele besetzen kann.

21 Männer leiteten in den vergangenen 100 Jahren die Augsburger Schiedsrichtervereinigung. Seit 1962 waren an der Spitze: Hermann Güller (1962 bis 1979), Rainer Stelzer (1979 bis 1994), Wilfried Ostrowski (1994 bis 2002), Manfred Kranzfelder (2002 bis 2006), Martin Meyer (2006 bis 2014), Thomas Färber (seit 2014).

Zu den Gratulanten zählte auch der FC Bayern München. Abteilungsleiter Gert Mauersberger. Er übergab Thomas Färber ein Trikot des Rekordmeisters. Gästeliste Anwesend waren u.a. Dirk Wurm (Augsburger Ordnungs-und Sportreferent), Harald Güller (Landtagsabgeordneter), Armin Klughammer (ehemaliges DFB-Spielausschussmitglied), Roland Zarschler (ehemaliger Bayernliga-Trainer).

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren