Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

16.04.2018

Der Motor läuft wieder rund

Schwaben Augsburggewinnt 3:1

Die Bayernliga-Fußballer des TSV Schwaben Augsburg befinden sich wieder auf Erfolgskurs. Nach schleppendem Beginn zum Frühjahrsauftakt läuft der Motor wieder rund. Mit einem 3:1-(1:1)Sieg gegen die DJK Vilzing, der vor allem dank einer starken zweiten Halbzeit perfekt gemacht wurde, hat die Elf von Coach Sören Dreßler mittlerweile Platz vier erobert.

Die Oberpfälzer starteten couragiert und gingen durch einen sehenswerten „Schlenzer“ von Faber in Führung (23.). Doch die „Violetten“ fingen sich, und kurz vor der Halbzeitpause verwandelte Maximilian Löw einen an ihn verursachten Strafstoß zum 1:1 (44.). Nachdem die Gastgeber eine Doppelchance von Luge und Faber schadlos überstanden hatten (51.), köpfte der aufgerückte Florian Heiß den Führungstreffer ein (55.). Auf Vorlage des agilen Arif Ekin wuchtete der eingewechselte Marius Kefer den Ball dann wenig später zum 3:1-Endstand ins Netz (78.). Kurz darauf verhinderte Schwaben-Keeper Antoni mit einer Parade nach einem Flachschuss von Schwendner (80.) ein mögliches Anschlusstor.

Trainer Dreßler war mit der Leistung der ersten Hälfte nicht ganz einverstanden („In der ersten halben Stunde waren wir nicht aggressiv genug“), um sich allerdings dafür über die zweite Halbzeit sehr zufrieden zu äußern: „Da haben wir uns erfolgreich ins Spiel reingekämpft und nach etwa 55 Minuten eine richtig gute Leistung abgeliefert. Vor allem sind wir geschlossen als Mannschaft aufgetreten, was ausschlaggebend war.“

TSV Schwaben Antoni – Wallner, Heiß, Woltmann, Schmid – Ekin (84. Fackler-Stamm), Gutia (55. Baier), Framberger, Drechsler (46. Kefer), Gremes – Löw

Tore 0:1 Faber (23.), 1:1 Löw (44., Foulelfmeter), 2:1 Heiß (55.), 3:1 Kefer (78.) Zuschauer 200

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren