Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Der erste Block zeigt sich treffsicher

31.03.2015

Der erste Block zeigt sich treffsicher

TVA gewinnt gegen Assenheim 9:2

Sehr entspannt ist der TV Augsburg in das Heimspiel der Skaterhockey-Bundesliga gegen die Rhein-Main Patriots Assenheim gegangen. Ebenso entspannt waren die Schützlinge von Trainer Andreas Gerstberger nach dem Schlusspfiff, denn das 9:2 (3:0, 4:1, 2:1) vor 200 Zuschauern fiel dem weiter unbesiegten Spitzenreiter relativ leicht. Das die Hessen nicht mit ihrer vierten zweistelligen Niederlage in Augsburg die Heimreise antreten mussten, haben sie ihrem ausgezeichneten Torhüter Marc Kempf zu verdanken. Ganz stark aber auch TVA-Schlussmann Andreas Fuchs.

Trainer Andreas Gerstberger verteilte Lob: „Dieser Sieg war völlig verdient. Unsere Youngster Alexander Girsig, Felix Hirschberger und Maximilian Maurer haben eine sehr gute Leistung geboten.“ Überragend der erste Block des TVA, denn Simon Arzt, Sebastian Höß, Stefan Gläsel und Lukas Fettinger erzielten alle neun Tore. Im ersten Drittel war das Auslassen etlicher Torchancen noch fahrlässig. „Das war Schlafwagenhockey,“ bemängelte TVA-Kapitän Maximilian Nies, der die ungewohnte Rolle als Verteidiger fehlerlos bewältigte. Beim Stand von 5:1 (für den TVA hatten Fettinger und Höß getroffen), kassierten die Patriots eine Fünfminutenstrafe für Kail. (pm)

TV Augsburg Fuchs (P. Schenk); Arzt (4), Höß (1), Wagner, M. Nies, Dotterweich, Becherer, Gläsel, Fettinger (4), Hnida, Hirschberger, Maurer, Girsig, Späth

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren