1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Ein Stürmer und die Lizenz für die Panther

Eishockey

08.07.2011

Ein Stürmer und die Lizenz für die Panther

Augsburger verpflichten den Kanadier Valery-Trabucco vom finnischen Erstligisten TPS Turku. Vorbereitungsprogramm wegen Streits DEB/DEL auf der Kippe. Stadionumbau läuft nach Plan

Die Lizenz für die Deutsche Eishockey-Liga ist bestätigt und auch der Kader der Augsburger Panther füllt sich allmählich. Allerdings könnte sich der Streit zwischen der Profiliga DEL und dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) auf das Vorbereitungsprogramm der Augsburger Panther auswirken.

Stürmer Der im venezolanischen Caracas geborene Kanadier Mario Valery-Trabucco stürmt in der kommenden Saison für den Vizemeister von 2010. „Wir haben mit Bassen, Helms, Flache und Valery-Trabucco vielseitig einsetzbare Stürmer im Team, das ist für mich als Trainer wichtig. Mario besitzt viel Talent, neben seinen läuferischen Fähigkeiten verfügt er über einen sehr guten Schuss“, schätzt Trainer Larry Mitchell den Neuzugang ein. Bei seinem letztjährigen Klub TPS Turku war der 24-Jährige mit 16 Saisontoren zusammen mit Topscorer und Verteidiger Markus Nordlund treffsicherster Spieler. Ein Plus-Minus-Wert von –23 deutet allerdings auf erhebliche Schwächen in der Defensive hin. (Siehe auch Infokasten.)

Andererseits ist Larry Mitchell bekannt dafür, dass er mit jungen Spielern an deren Defiziten arbeiten kann. „Er hatte in Finnland kein leichtes Jahr, hat dort unter drei verschiedenen Trainern gespielt“, berichtet Mitchell über den Angreifer, der zwölf Scorerpunkte in elf Einsätzen der European Trophy verbuchte.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Lizenz Die Panther können als Gründungsmitglied der Profiliga ihre 18. Spielzeit in der Deutschen Eishockey-Liga in Angriff nehmen. „Wir haben die Lizenz ohne Auflagen erhalten, was angesichts unserer schwierigen Stadionsituation nicht selbstverständlich ist“, sagt Manager Max Fedra und fährt fort: „Aufgrund der letzten Saison waren wir beim Etat zu kleineren Einsparungen gezwungen, sind aber wirtschaftlich wieder solide aufgestellt. Jetzt gilt unsere komplette Konzentration der neuen Saison. Wir arbeiten mit Hochdruck an der neuen Mannschaft.“ Von der DEL abgelehnt wurde die Bewerbung des Zweitliga-Meisters Ravensburg.

Terminplan Start der neuen Saison ist am Freitag, den 16. September. Den Spielplan will die Liga Anfang kommender Woche bekannt geben. Die Panther gehen davon aus, von Beginn an Heimspiele auf der Baustelle Curt-Frenzel-Stadion austragen zu können. Ende kommender Woche werden laut Fedra die groben Arbeiten an den neu aufgebauten Tribünen beendet sein. „Stichtag ist der 15. Juli“, so Fedra und erläutert: „Wenn bis dahin der Beton auf der Eispiste nicht beschädigt wird, dann muss die Eisbahn 2011 nicht neu gemacht werden und wir können ab 15. August in Augsburg aufs Eis.“

Vorbereitung Im Augenblick genehmigt der DEB wegen des fehlenden Kooperationsvertrags mit der Profiliga den DEL-Klubs keine internationalen Spiele. In der Vorbereitung sollten die Panther unter anderem zwei Mal in der Schweiz antreten. Fedra sieht es gelassen: „Das sind alles Scharmützel. Es wird intensiv verhandelt und ich glaube fest daran, dass es einen neuen Kooperationsvertrag gibt.“ Wenn nicht, werde man kurzfristig neue Testspielgegner aus der DEL finden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren