Türkspor

13.08.2018

Ein bitteres Ende

Dayat Serdar

Niederlage in letzter Minute

Türkspor Augsburg kommt einfach nicht in Schwung. Auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Da-yat Serdar wartet der Fußball-Landesligist noch auf einen Sieg. Zuletzt unterlag Türkspor dem TuS Geretsried zu Hause mit 1:2.

„Ich denke schon, dass wir auf einem guten Weg sind, aber wir müssen Geduld haben“, fordert Türkspor Abteilungsleiter Adem Gürbüz. Der Spartenleiter sah durchaus auch viel Positives: Die Mannschaft hat gut gekämpft und sich gute Chancen erspielt.“ In der ersten Hälfte verlief das Spiel relativ ausgeglichen. Erst nach der Halbzeit kam Türkspor dann gut in die Partie und Kokakayha traf für die Heimelf nach 50 Minuten zum 1:0. Anschließend hätte Türkspor den Sack zumachen müssen, aber Borna traf nur die Querlatte. Ein etwas umstrittener Foulelfmeter, den Ivkovic verwandelte (75.), brachte dann Geretsried zurück ins Spiel. Türkspor wurde anschließend immer nervöser und in allerletzter Minute traf Kikuchi zum 1:2. „So ein Spiel zu verlieren, das ist schon bitter“, meinte Gürbüz nach dem Schlusspfiff. (wla)

Türkspor Brunner; Schmid, Karanic, Jassem, E. Kurt, Wurm, S. Kurt, Heikenwälder (46. Gremes), Salifou (81. Robinson), Kocakayha (62. Ucci), Baydemir Tore 1:0 Kocakayha (50.), 1:1 Ivkovic (75. Foulelfmeter), 1:2 Kikuchi (90.) Gelb-Rot E. Kurt (90+2) Zuschauer 20

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020181112_2013.tif
Neuwahlen

Im Dienst der Sportvereine

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen