Newsticker

Habeck fordert 1200 Euro Unternehmerlohn für Selbstständige

12.05.2015

Eine Pleite zum Finale

Schwaben-Frauen verlieren 5:7

Mit einer deftigen 5:7 Niederlage verloren die Regionalliga-Fußballfrauen des TSV Schwaben das letzte Heimspiel der Saison gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Jahn Calden aus dem Kassler Vorort. Eine herbe Enttäuschung für die scheidenden Trainer Heinz Jörg und Conny Fischer.

Bereits in der 3. Minute geriet man nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr mit 0:1 in Rückstand. Die Augsburgerinnen brauchten 15 Minuten bis sie sich in das Spiel gekämpft hatten. Nach einem schönen Zuspiel von Carina Schneider erzielte Melanie Seidler den Treffer zum 1:1. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die Stürmerinnen beider Mannschaften wechselten sich beim Toreschießen ab - so stand es zur Halbzeit bereits 3:3. (1:2 in der 18. Minute, 2:2 durch Mona Budnick in der 20. Minute., 3:2 durch Seidler in der 30. Minute). Neu motiviert kamen die Augsburgerinnen aus der Kabine. Man konnte sehen, dass sie das Abschiedsspiel ihrer Torhüterin, Manuela Kellerer, unbedingt gewinnen wollten. In der 46. und 51. Minute fielen die Treffer zum 4:3 und 5:3 durch Mara Schanz und Ursula Neidlinger.

Wer jetzt gedacht hatte, das Spiel sei entschieden, sah sich getäuscht. Die Augsburger stellten nun das Fußballspielen komplett ein. Mit unerklärlichen Fehlpässen luden sie den Gegner förmlich zum Toreschießen ein. Zwischen der 65. und 85. Minute fielen die Treffer. 7:5 Endstand für die Gäste. (AZ)

TSV Schwaben Kellerer, Müller (46. Focke), Losert (60. Franz), Schmidt, Budnick, Steppich, Seidler (85. Hieble), Demos, Schneider, Schanz, Neidlinger (69. Steidl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren