18.05.2017

Firnhaberau agiert zu sorglos

Und bekommt mit dem 2:2 die Quittung

Während der FC Stätzling II den Meistertitel und Aufstieg in die Kreisliga feiern kann, muss der TSV Firnhaberau in der Fußball-Kreisklasse Augsburg-Mitte nach dem 2:2 gegen den TSV Pfersee noch um Rang zwei bangen. Da kann der SV Ottmaring noch zu Firnhaberau aufschließen, wenn die beiden Nachholspiele gewonnen werden.

Bis zur 83. Minute führten die Schützlinge von Trainer Jürgen Höfner mit 2:0 durch die Treffer von Philipp Schüz und Markus Hubertus. Doch Pfersee riss Firnhaberau noch aus allen Siegträumen. Dafür sorgten Pfersees Lucas Lindner (83.) und Stefan Rassl (90+3).

„Unsere Mannschaft hat in den letzten zehn Minuten zu sorglos gespielt. Dafür ist sie bestraft worden. Wenn Ottmaring seine beiden ausstehenden Spiele gewinnt, dann wird es für uns in der Tat noch einmal sehr eng im Kampf um Rang zwei“, sagt Firnhaberaus Abteilungsleiter Robert Spörel. Am Sonntag (15 Uhr) steht das Auswärtsspiel beim Kissinger SC II an. Eine Niederlage musste der FC Öz Akdeniz mit 1:2 beim SV Gold-Blau hinnehmen. Das Tor von Tolunay Bakar war zu wenig für die Schützlinge von Spielertrainer Baykul Gürlek. Am Samstag (14 Uhr) ist Öz Akdeniz Favorit beim Schlusslicht und Absteiger MBB-SG. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HocMII_7305.tif

Trainer Höfner hat verlängert

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket